Menschen stellen sich vor der Elbphilharmonie für eine Corona-Impfung an. © picture alliance/dpa Foto: Ulrich Perrey

Elphi und Volksparkstadion: Gut 1.200 Menschen lassen sich impfen

Stand: 04.09.2021 10:00 Uhr

Zwei große Hamburger Arenen sind am Freitag zu Impfzentren geworden: In der Elbphilharmonie und im Volksparkstadion konnten sich Interessierte gegen Corona impfen lassen. Mehr als 1.200 Menschen nahmen die Angebote wahr.

In der Elbphilharmonie holten sich am Freitag 831 Menschen den Piks gegen das Coronavirus ab, im Volksparkstadion waren es 411, wie die Sozialbehörde am Sonnabend mitteilte. "Wir sind sehr erfreut darüber, dass durch die Impfangebote an dezentralen Orten die Impfquote weiter steigt", sagte eine Sprecherin. Auch in den kommenden Wochen werde daher weiterhin auf niedrigschwellige Impfmöglichkeiten in originellem Ambiente gesetzt.

Warteschlange vor der Elphi

Die Elbphilharmonie öffnete am Freitagnachmittag ihre Künstlerzimmer für eine Impfaktion in großem Stil: Bis 22 Uhr konnte sich dort jede und jeder den Piks abholen, der gegen das Coronavirus schützt. Bereits kurz nach dem Start bildete sich vor dem Gebäude eine lange Warteschlange. Verabreicht wurden wahlweise die Vakzine von Biontech oder Johnson & Johnson. Zum Abklingen nach der Injektion durften die Geimpften auf der Bühne des Großen Saales die Abklingzeit nach dem Piks abwarten.

Zweiter Piks Anfang Oktober

Eine Anmeldung war nicht erforderlich, es reichten ein gültiger Ausweis und - sofern vorhanden - der Impfpass. Wer in der "Elphi" seine Erstimpfung bekam, hat am 2. Oktober - ebenfalls zwischen 14 und 22 Uhr - Gelegenheit, sich wiederum in der Elbphilharmonie die Zweitimpfung abzuholen.

HSV lädt zur "Late Night-Impfung"

Auch der Hamburger SV lud für Freitag zum Piks ein: Die "Late-Night-Impfungen" im Volksparkstadion gab es von 17 Uhr bis 23 Uhr. Auch hier stauten sich kurz nach dem Start die Impfwilligen. Viele warteten im HSV-Trikot. Die Aktion fand im VIP-Bereich der Osttribüne statt, auch hier war eine vorherige Anmeldung nicht notwendig. Nach dem Piks gab es für alle einen Rabattgutschein für den Fanshop und eine kostenfreie Stadionführung. Als Impfstoff wurde Biontech verwendet, aber auch eine Einmal-Impfung mit Johnson & Johnson war möglich. Den zweiten Impftermin gibt es hier dann am 1. Oktober.

Zweite Impfaktion beim FC St. Pauli

Am Sonntag macht auch beim FC St. Pauli erneut ein Impfteam Station im Millerntorstadion. Geimpft wird von 12 bis 19 Uhr, der letzte Einlass ist aber bereits um 18 Uhr. Es werden ebenfalls die Impfstoffe von Biontech oder Johnson & Johnson angeboten und auch hier bekommen alle Impflinge Fanshop-Gutscheine. Zu einer Impfaktion des Vereins waren bereits Mitte August rund 700 Menschen gekommen.

Ärzte und mobile Impfteams

Erstimpfungen auch mit anderen Impfstoffen sind weiterhin auch in diversen Krankenhäusern, bei Impfaktionen durch mobile Teams in den Bezirken sowie bei Haus- und Betriebsärzten und -ärztinnen möglich. Eine aktuelle Übersicht über Impfstellen in Hamburg gibt es unter www.hamburg.de/corona-impfstationen.

Weitere Informationen
Mitarbeiterinnen unterhalten sich im Eingangsbereich am letzten Öffnungstag im Impfzentrum in den Hamburger Messehallen. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

Impfzentrum in den Hamburger Messehallen geschlossen

Gute Stimmung, aber auch Wehmut am letzten Tag: Nach acht Monaten hat das Corona-Impfzentrum den Betrieb eingestellt. (31.08.2021) mehr

Eine Ärztin impft einen Jugendlichen © Colourbox Foto: AtlasStudio

Impfen in Hamburg: Anlaufstellen im Überblick

Hausarzt, Betriebsarzt, Krankenhaus und weitere Einrichtungen: Eine Corona-Impfung ist in Hamburg auf vielen Wegen möglich. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 03.09.2021 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Menschen warten vor der Europapassage. © NDR Foto: Anna Rüter

Ab heute gilt in Hamburg 2G im Einzelhandel

Einkaufen nur noch geimpft oder genesen - bei Hamburgs Einzelhändlern gilt ab heute 2G. Händler müssen nun kontrollieren. mehr