Vorbereitete Spritzen mit dem Impfstoff gegen Covid-19 von Biontech/Pfizer liegen in einer Schale- © picture alliance Foto: Robert Michael

Corona: Zahl der Erstimpfungen in Hamburg steigt deutlich an

Stand: 03.12.2021 14:25 Uhr

Bald sollen die 2G-Regeln bundesweit gelten, das hat die Bund-Länder-Runde am Donnerstag beschlossen. Neue Zahlen aus Hamburg zeigen, dass das viele Menschen dazu bewegen könnte, sich nun noch impfen zu lassen.

Allein bei den städtischen Impfangeboten ließen sich in den vergangenen sieben Tagen mehr als 9.000 Menschen eine Erstimpfung verabreichen. Zum Vergleich: Mitte November waren es nicht einmal halb so viele Menschen. Dieser Effekt könnte maßgeblich auf die 2G-Regelungen zurückgehen, die ab Sonnabend praktisch überall in Hamburg gelten.

Reale Quote vermutlich noch höher

Auch ohne Einberechnung einer vermuteten "Unterdokumentierung durch niedergelassene Ärzte" liege man jetzt bei einer Quote von 77 Prozent zumindest Erstgeimpfter in Hamburg, sagte Hamburgs Sozialsenatorin Melanie Leonhard (SPD) am Freitag. Es sei aber davon auszugehen, dass die Quote in Wahrheit deutlich höher liege, da in der Vergangenheit mehr Impfungen von der Ärzteschaft abgerechnet als den Behörden nachgemeldet wurden.

Vor allem Jüngere lassen sich jetzt impfen

Nach Einschätzung von Leonhard sind es überwiegend junge Erwachsene, die sich jetzt doch noch für eine Impfung entscheiden. Jetzt, da viele durch die neuen 2G- und 2G-Plus-Regelungen merkten, dass sie der fehlende Schutz im Alltag behindere, kämen viele zur Impfung. "Da stehen gar keine Gesundheitsthemen im Vordergrund", so die Senatorin.

Unter den Erwachsenen insgesamt lässt sich die Impfquote in Hamburg aber übrigens kaum noch steigern: Die Quote der Erstimpfungen liegt laut Zahlen des Robert-Koch-Instituts inzwischen bei rund 90 Prozent.

Weniger Impfstoff für Boosterimpfungen

Die neue Nachfrage nach Erstimpfungen hat aber wohl auch einen negativen Effekt: Weil es aktuell Engpässe bei den Impfstoff-Lieferungen gibt und Erstimpfungen vorgezogen werden, bleibt für die Boosterimpfungen nun weniger Impfstoff übrig. Wann die Lieferengpässe überwunden sind, das könne sie nicht einschätzen, sagte Leonhard NDR 90,3. Die Sozialsenatorin äußerte sich aber zuversichtlich, dass durch vermehrte Impfstofflieferungen des Bundes das Impftempo in Hamburg weiter steigen wird. Derzeit ist man von dem Ziel, 160.000 Impfungen pro Woche zu verabreichen, deutlich entfernt. Bei den Auffrischungs-Impfungen liegt Hamburg weiter unter dem Bundesschnitt, Berlin beispielsweise ganz vorn.

Apotheken steigen in Impfkampagne ein

Derweil bereiten sich viele Hamburger Apotheken darauf vor, in die Impfkampagne mit einzusteigen. Die Motivation ist laut Apothekerkammer groß, rund 50 Apotheker und Apothekerinnen hätten sich schon fürs Impfen schulen lassen, etwa 200 weitere hätten Interesse.

Weitere Informationen
Menschen warten vor einer Apotheke. © picture alliance / SvenSimon Foto: Malte Ossowski/SVEN SIMON

Hamburg: Apotheken bereiten sich aufs Impfen vor

Auch in Hamburger Apotheken kann man sich bald die Corona-Impfung abholen. Doch noch fehlt die Gesetzesänderung. mehr

Eine Impfspritze liegt auf einem Impfausweis, auf dem das Wort "Masern" gut zu lesen ist. © imago images Foto: Christian Ohde

Wo kann ich mich in Hamburg impfen lassen?

Corona-Schutzimpfungen finden in zahlreichen Hamburger Einrichtungen statt - ohne Termin. extern

Die Aufschrift "Corona Impfstation" und weitere Hinweise sind auf einem umgekippten Aufsteller zu lesen, während eine Passantin vor dem als Impfstation und Schnelltest-Center eingerichteten Container vorbeiläuft. © picture alliance/dpa Foto: Jonas Walzberg

Sozialsenatorin Leonhard bittet bei Corona-Impfungen um Geduld

Zuletzt hatte es lange Wartezeiten vor Impfstellen in Hamburg gegeben. UKE-Virologin Addo rät derweil zu Corona-Impfungen bei Kindern. mehr

Eine Ärztin impft einen Jugendlichen © Colourbox Foto: AtlasStudio

Impfen in Hamburg: Anlaufstellen im Überblick

Hausarzt, Betriebsarzt, Krankenhaus und weitere Einrichtungen: Eine Corona-Impfung ist in Hamburg auf vielen Wegen möglich. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 03.12.2021 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Prof. Stefan Kluge vom UKE. © Screenshot

UKE in Hamburg: So viele Corona-Erkrankte wie noch nie

Immer mehr Menschen in Hamburg infizieren sich mit Corona. Das macht sich auch auf den Stationen im UKE bemerkbar. mehr