Eine Klinik-Mitarbeiterin zieht einen Covid-19-Impfstoff für eine Impfung auf eine Spritze. © picture alliance/Sven Hoppe Foto: Sven Hoppe

Bisher 1,8 Prozent der Hamburger gegen Corona geimpft

Stand: 23.01.2021 17:11 Uhr

Seit einem Monat wird bundesweit - und damit auch in Hamburg - gegen das Coronavirus geimpft. Start der Massenimpfungen war kurz nach Weihnachten. Etwa 34.000 Menschen in der Stadt haben die Impfung schon erhalten.

Das entspricht einer Impfquote von 1,8 Prozent und damit dem Bundesdurchschnitt. In Hamburg ging es im Hospital zum Heiligen Geist in Poppenbüttel los - dort haben Beschäftigte und Bewohnende inzwischen auch schon die zweite Impfdosis bekommen. Insgesamt haben sie fast 3.000 Hamburgerinnen und Hamburger bereits erhalten.

Pflegeheime bis Mitte Februar "durchgeimpft"

Die täglichen Zahlen zeigen, wie knapp der Impfstoff noch ist: Nur einmal lag die Zahl über 2.000, seitdem liegt sie immer wieder deutlich darunter. Trotzdem ist die Sozialbehörde optimistisch, dass ein Ziel erreicht werden kann: Bis Mitte Februar sollen die mobilen Impfteams in allen Pflegeheimen in Hamburg gewesen sein - bis zu acht Einrichtungen pro Tag fahren sie inzwischen an.

Impfungen in vielen Heimen

In gut 90 der rund 150 Hamburger Heime wurde schon geimpft. Auch die Menschen, die erst in ein Pflegeheim gezogen sind, nachdem dort geimpft wurde, sollen in einem zweiten Schritt geimpft werden. Das gilt auch für Beschäftigte, die am Tag der Impfung nicht dabei sein konnten. Das hat die Sozialbehörde auf Nachfrage von NDR 90,3 erklärt.

Zweitimpfungstermine finden statt

Und noch etwas schafft Hamburg im Gegensatz zu anderen Bundesländern: Termine für die Zweit-Impfung mussten trotz Lieferproblemen nicht verschoben werden. Für richtig Ärger sorgte dagegen der Start für die Termin-Vergabe für das Impfzentrum in den Messehallen. Viele über 80-Jährige bemühten sich ohne Erfolg um einen Termin, nachdem sie das Info-Schreiben der Sozialbehörde bekommen hatten. Der Wohlfahrtsverband AWO fordert, dass man sich nur einmal zu registrieren braucht, um nicht stundenlang in der Warteschleife der Hotline zu stecken.

Weitere Informationen
Eine Klinik-Mitarbeiterin zieht einen Covid-19-Impfstoff für eine Impfung auf eine Spritze. © picture alliance/Sven Hoppe Foto: Sven Hoppe

Lieferprobleme: Vergabe der Impftermine in Hamburg gestoppt

Es gibt Nachschubschwierigkeiten beim Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer. Auch weitere Lieferungen sind unklar. (18.01.2021) mehr

Die 84-jährige Karin Sievers wird im Hospital zum Heiligen Geist mit der zweiten Corona-Impfung geimpft. In dem Alten- und Pflegeheim in Poppenbüttel waren am 27. Dezember 2020 die ersten Bewohner und Mitarbeiter in Hamburg gegen das Virus geimpft worden. © picture alliance / dpa Foto: Axel Heimken

Corona: Erstmals zweite Dosis in Hamburg geimpft

Drei Wochen nach dem Start der Corona-Schutzimpfungen begann die zweite Impfrunde in einem Pflegeheim in Poppenbüttel. (17.01.2020) mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 23.01.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Eine Labor-Mitarbeiterin mit Coronavirus-Teströhrchen. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

196 neue Corona-Fälle in Hamburg

Die Sozialbehörde hat am Montag 62 neue Corona-Fälle weniger registriert als vor einer Woche. Der Inzidenzwert liegt bei 79,3. mehr