Stand: 15.08.2020 10:57 Uhr

28 Corona-Neuinfektionen in Hamburg

Eine Krankenpflegerin arbeitet in Schutzkleidung in einem Krankenzimmer auf der Intensivstation. © picture alliance/dpa Foto: Marcel Kusch
Acht Menschen werden auf Intensivstationen behandelt.

Die Zahl der registrierten Corona-Fälle in Hamburg ist am Sonnabend um 28 gestiegen. Seit Beginn der Pandemie wurden damit insgesamt 5.877 Menschen in der Hansestadt positiv auf das Virus getestet, wie der Senat mitteilte. Rund 5.100 davon können nach Schätzung des Robert Koch-Instituts (RKI) inzwischen als genesen angesehen werden.

15 Corona-Patienten in Krankenhäusern

Beträgt die Anzahl der Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen mehr als 50 pro 100.000 Einwohner, muss der Senat über neue Beschränkungen beraten. Aktuell liegt dieser Wert bei 12,1. In den Hamburger Krankenhäusern werden momentan 15 Menschen wegen des Coronavirus behandelt - sechs Patienten weniger als noch am Freitag. Neun Menschen liegen auf Intensivstationen, sieben davon stammen aus Hamburg. Nach Angaben des Instituts für Rechtsmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf starben in Hamburg bisher 231 Menschen an Covid-19.

Telefon-Hotline für Fragen zum Coronavirus

Allgemeine Fragen zum Coronavirus werden unter der Telefon-Hotline 040 / 428 284 000 beantwortet. Bei auftretenden grippeähnlichen Symptomen in Verbindung mit Kontakt zu erkrankten Personen sollte der Hausarzt oder der Arztruf 116117 telefonisch kontaktiert werden.

 

Weitere Informationen
Die zentrale Rufnummer 116117 der kassenärztlichen Notfallpraxen ist auf einem Werbezettel zu sehen. Diese sollen die Notaufnahmen der Krankenhäuser in ihren Regionen von weniger dringlichen Fällen entlasten. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Coronavirus: Hamburger Arztruf teilweise überlastet

Tausende Reise-Rückkehrer aus Hamburg wollen sich auf Covid-19 testen lassen. Viele rufen beim Hamburger Arztruf an - auch ohne Symptome. Die Hotline ist deswegen zeitweise überlastet. (13.08.2020) mehr

"FAQ" steht auf einem iPad. © panthermedia, Fotolia Foto: lamianuovasupermai

Coronavirus in Hamburg: Hier bekommen Sie Hilfe

Sie wohnen in Hamburg und haben eine Frage zum Coronavirus? Wir haben Ihnen eine Liste mit relevanten Informationen, Telefonnummern und Hilfemöglichkeiten zusammengestellt. mehr

Eine Gruppe von Menschen feiert. © photocase.de Foto: daaarta

Corona-Ticker: Einigung auf Bußgelder und Feier-Obergrenzen

Die Ministerpräsidenten der Länder und Kanzlerin Merkel haben sich auf Bußgelder für Falschangaben und Feier-Obergrenzen verständigt. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 15.08.2020 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher in der Schalte.

Tschentscher verteidigt mögliche Feier-Obergrenze

Steigen die Corona-Zahlen weiter, sollen Feiern auf 50 Menschen begrenzt werden. Darauf einigten sich die Ministerpräsidenten. mehr

Schüler einer Stadtteilschule sitzen zu Beginn des Unterrichts mit Mund-Nasen-Bedeckungen im Klassenraum. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Corona: Klassenräume sollen alle 20 Minuten gelüftet werden

Hamburgs Schulsenator Ties Rabe hat sein Konzept vorgestellt, wie Schulen Corona-Ausbrüchen vorbeugen sollen. mehr

Zwei Frauen stehen vor einem Fahrkartenautomaten vom HVV © dpa Foto: Georg Wendt/

So steigen die HVV-Preise im neuen Jahr

Der Durchschnittpreis soll im kommenden Jahr steigen, Online-Tickets werden aber günstiger. mehr

Ein Heizpilz von unten. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Karmann

Rot-Grün will Heizpilze vorübergehend erlauben

Bis Mai sollen Gastronomen sie nutzen dürfen. Darauf soll sich die Bürgerschaft am Mittwoch einigen. mehr