Zwei tote Männer nach Schüssen in Langenhorn

Stand: 26.03.2023 15:28 Uhr

Im Hamburger Stadtteil Langenhorn sind in der Nacht zum Sonntag zwei Männer durch Schüsse gestorben. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei kannten sich die beiden.

Die Einsatzkräfte wurden gegen 23.30 Uhr in die Straße Reeborn gerufen. Nach Angaben der Polizei soll ein 50-Jähriger mit einem Revolver mehrere Schüsse auf einen 42-Jährigen abgegeben haben, der ihn aufgesucht hatte. Danach soll der Schütze die Waffe gegen sich selbst gerichtet haben. Die Einsatzkräfte konnten vor Ort nur den Tod der beiden Männer feststellen. Die Tat ereignete sich am Wohnort des 50-Jährigen. Der Tatort liegt zwischen mehreren relativ neuen Mehrfamilienhäusern.

Männer sollen sich gekannt haben

Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat dauern an. Nach Angaben der Polizei sollen sich die beiden Männer gekannt haben. Es ist jedoch noch unklar, weshalb der 42-Jährige die Wohnung des 50-Jährigen aufgesucht hatte. Nach Informationen von NDR 90,3 soll es Streit um Geld gegeben haben. Medienberichte, wonach es bei der Tat Bezüge ins Rockermilieu geben könnte, bestätigten die Ermittlerinnen und Ermittler nicht.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 26.03.2023 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Polizeiauto in Hamburg mit dem Schriftzug "Polizei" auf der Tür. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Ausländerfeindliche Parolen: Laut Polizei mehrere Fälle in Hamburg

Nicht nur beim Schlagermove sollen rassistische Parolen gesungen worden sein. Unterdessen gibt es für eine Studentin, die am Vorfall auf Sylt beteiligt war, Konsequenzen. mehr