Zwei Tage Warnstreiks im Hamburger Einzelhandel

Stand: 25.06.2021 17:48 Uhr

Im Tarifkonflikt des Hamburger Einzel- und Versandhandels weitet die Gewerkschaft ver.di ihre Warnstreiks aus. Kundinnen und Kunden müssen sich bis Samstagabend auf Einschränkungen einstellen.

Betroffen sind Supermärkte wie Rewe, Penny, Marktkauf und Kaufland. Ebenso die Modeketten H&M, Zara und Primark, die Parfümerien von Douglas, die Thalia-Buchhandlungen, Ikea und der Hermes Versand. Nach ver.di-Angaben nahmen am Freitag rund 500 Beschäftigte an dem Warnstreik teil.

Die Gewerkschaft hatte die Beschäftigten aufgerufen, am Freitag und am Sonnabend die Arbeit niederzulegen. Am Freitagvormittag gab es eine Kundgebung vor dem Gewerkschaftshaus am Besenbinderhof - wegen Corona mit nur 200 Beschäftigten. Schon in den vergangenen Wochen hatte es immer wieder Protestaktionen im Hamburger Einzel- und Versandhandel gegeben.

Ver.di will mehr Geld für 70.000 Beschäftigte

Videos
Ein Warnstreik von ver.di vor der H&M Logistikzentrale in Hamburg. © NDR
2 Min

Warnstreik im Hamburger Einzelhandel

Karsten Sekund hat sich zum Auftakt der Warnstreiks bei den Streikenden umgehört. 2 Min

Die Gewerkschaft will damit den Druck auf die Arbeitgeber im festgefahrenen Tarifkonflikt erhöhen. "Grund dafür ist die Weigerung der Arbeitgeberseite, ein ausreichendes Angebot in der laufenden Tarifrunde für die circa 70.000 Beschäftigten des Hamburger Einzel- und Versandhandels vorzulegen", so ver.di. Die Gewerkschaft fordert unter anderem 4,5 Prozent mehr Geld, einen Mindeststundenlohn von 12,50 Euro sowie eine Allgemeinverbindlichkeit der Hamburger Tarifverträge.

Die Arbeitgeber hätten bislang nur ein Prozent nach zwei Nullmonaten für 2021 und eine Einmalzahlung in Höhe von 1,4 Prozent des individuellen Entgelts angeboten, kritisierte die ver.di-Verhandlungsführerin Heike Lattekamp. Das stehe "in überhaupt keinem Verhältnis zu den gewaltigen Umsatzsteigerungen im Einzelhandel". Nächster Verhandlungstermin ist ver.di zufolge der 30. Juni.

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 25.06.2021 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Schwanenvater Olaf Nieß am Eppendorfer Mühlenteich.

Hamburgs "Schwanenvater" feiert Dienstjubiläum

Seit 25 Jahren kümmert sich Olaf Nieß als "Schwanenvater" um die Alsterschwäne. Das Amt hat in Hamburg eine lange Tradition. mehr