Stand: 21.11.2019 16:46 Uhr

Zwei Frauen sterben bei Hausbrand in Rissen

Bei einem verheerenden Feuer in Hamburg-Rissen sind am Donnerstagvormittag zwei Frauen ums Leben gekommen. Bei den Toten handelt es sich vermutlich um eine 81-Jährige und ihre 49 Jahre alte Tochter. Nach NDR Informationen lebten beide gemeinsam in dem Einfamilienhaus.

Beim Löscheinsatz gefunden

Anwohner hatten Flammen in dem Haus an der Hexentwiete bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Als die Einsatzkräfte am Brandort ankamen, habe das Gebäude bereits gebrannt, sagte ein Sprecher. Die Feuerwehrleute hätten das Feuer deshalb sofort sowohl vom Hausinneren als auch von außen bekämpft. Dabei seien die beiden leblosen Frauen gefunden worden.

Stundenlange Löscharbeiten

Für eine der beiden sei bereits jede Hilfe zu spät gekommen. Einsatzkräfte hätten versucht, die zweite Frau zu reanimieren - allerdings erfolglos. Die Feuerwehr war mit fast 50 Einsatzkräften am Brandort. Nach einigen Stunden konnte der Brand mit fünf Wasserstrahlern gelöscht werden. Die Aufräumarbeiten zogen sich etwas hin, weil die Flammen den hölzernen Dachstuhl zerfressen haben. Die Brandursache ist noch nicht geklärt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 21.11.2019 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Peter Tschentscher © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Hamburg schränkt private Treffen ein - Winterdom fällt aus

Kleinere private Zusammenkünfte und kein Winterdom: Angesichts steigender Corona-Zahlen hat der Hamburger Senat neue Maßnahmen verkündet. mehr

Techniker heben einen Fertigteilträger für eine Brücke über die A1 ein. © picture alliance/dpa Foto: Axel Heimken

Autobahn 1 in Hamburg am Wochenende voll gesperrt

Die A1 ist bis Montagfrüh dicht. Betroffen ist der Abschnitt zwischen den Anschlussstellen Hamburg-Billstedt und Hamburg-Moorfleet. mehr

Ein Anhänger mit "Hamburger Dom"-Leuchtreklame steht auf dem Heiligengeistfeld. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Winterdom in Hamburg abgesagt: Schausteller enttäuscht

Die ersten Buden standen schon auf dem Heiligengeistfeld, doch nun fällt der Winterdom wegen der Corona-Pandemie aus. mehr

Erste Fahrgäste fahren mit dem autonom fahrenden Elektrobus HEAT. © Hochbahn

Fahrerloser Kleinbus nimmt jetzt auch Passagiere mit

In der Hamburger Hafencity nimmt ein fahrerloser elektrischer Kleinbus jetzt erstmals auch Passagiere mit. mehr