Wie Hamburg mehr E-Taxis auf die Straße bekommen will

Stand: 14.09.2021 15:01 Uhr

Hamburg bekommt immer mehr E-Taxis. Momentan sind es mehr als 40, bis Jahresende soll die Flotte auf rund 150 ansteigen.

Wer sich als Taxifahrerin oder Taxifahrer in Hamburg für den Umstieg entscheidet, wird belohnt: 5.000 Euro Förderung zahlt die Stadt - 10.000 Euro sind es, wenn im neuen E-Taxi auch Rollstuhlfahrende befördert werden können. Das Geld gibt es zusätzlich zu den verschiedenen Umstiegsprämien des Bundes und der Hersteller. Im Prinzip sollen die Fahrerinnen und Fahrer dadurch nicht wesentlich mehr zahlen müssen als für einen Diesel oder Benziner.

Anträge ab 1. Oktober

Am 1. Oktober startet die nächste Stufe des Projekts "Zukunftstaxi" im Internet. Interessierte müssen aber schnell sein, denn insgesamt können nur 200 Förderanträge bedacht werden. Die Vertreter von Anbietern wie Hansataxi oder dem Buchungsportal Free Now sagten NDR 90,3, dass die neuen E-Taxis sowohl bei den Fahrerinnen und Fahrern als auch bei Kundinnen und Kunden sehr gut ankommen.

Langfristig will der Senat die gesamte Taxiflotte in Hamburg auf Strom umstellen - bei der großen Zahl von rund 3.000 Taxis in der Hansestadt gibt Verkehrssenator Anjes Tjarks (Grüne) dafür aber kein konkretes Zieldatum aus.

Weitere Informationen
Ein Taxi-Schild auf dem Autodach. © NDR Foto: Screenshot

Wegen Corona: Immer weniger Taxis in Hamburg

In Hamburg sind immer weniger Taxis unterwegs. Wegen Corona sinkt die Zahl der Fahrgäste dramatisch. (26.01.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 14.09.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Mädchen mit Schulranzen und Schutzmaske auf dem Schulweg. © panthermedia Foto: Hannes_Eichinger

Corona: Hamburger Kinder und Jugendliche leiden besonders stark

Welche Folgen hat Corona für die seelische Gesundheit von Kindern? Dazu gibt es eine neue Studie der Hamburger Sozialbehörde. mehr