Stand: 20.07.2019 10:07 Uhr

Wenn der Zahnarzt ins Wohnzimmer kommt

Viel ist es nicht, was der Hamburger Zahnarzt Thomas Einfeldt für seinen Hausbesuch braucht: Einmal-Handschuhe, Desinfektionsmittel, einen Zahnarztspiegel, eine kleine Stirnlampe und natürlich einen Bohrer. "Für den Fall, dass wir etwas tun müssen, habe ich eine kleine Bohrmaschine dabei. Dann kann man Prothesen bearbeiten", sagt Einfeldt. Er ist beim Ehepaar Annedore und Siegfried in ihrer Wohnung im Stadtteil Wandsbek-Gartenstadt - sie ist Anfang 90 und er wird im September 98 Jahre alt.

Ein Zahnarzt untersucht eine Patientin. © NDR Foto: Screenshot

Zahnarzt auf Hausbesuch

NDR 90,3 -

Zahnarzt Thomas Einfeldt macht Hausbesuche in Hamburg. Vor allem ältere Menschen sind auf diesen Service angewiesen.

5 bei 1 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Seit zehn Jahren nicht beim Zahnarzt

Die beiden Eheleute sitzen im Rollstuhl und waren schon seit zehn Jahren nicht mehr beim Zahnarzt. "Ich weiß auch nicht, wie ich da hinkommen soll", sagt Siegfried. "Ich bin hier in der Wohnung und komme nicht raus. Mit meiner Frau ist es das gleiche." Deshalb kommt der Zahnarzt heute bei ihnen vorbei.

So nahe liegend der Hausbesuch eines Zahnarztes gerade bei alten Menschen ist - selbstverständlich ist er noch lange nicht. "Im Endeffekt kann es lange dauern, dass man verschiedenste Praxen anruft, dort die Kapazitäten für einen Hausbesuch einfach nicht vorhanden sind - und dann vergehen wieder Tage, zum Teil aber Wochen, bis der Termin stattfindet", sagt Anja Kunow vom ambulanten Pflegedienst "Pflege mit Herz", der mehrmals täglich bei dem Ehepaar vorbeikommt.

Mundhöhle ist eine Tabu-Zone

Doch nicht nur die Suche nach einem Zahnarzt ist schwierig - die Mundhöhle sei auch für Pflegekräfte manchmal eine Art Tabu-Zone, sagt Thomas Einfeldt. Dabei beginne die Gesundheit im Mund. "Wer beim Kauen Schmerzen hat, ernährt sich falsch. Außerdem sind kleine Wunden eine Eintrittspforte, wo Bakterien in die Blutbahn eintreten können und es gibt Erkrankungen, die sich verbessern lassen, wenn es keine Entzündungen, die vom Mund ausgehen, im Körper gibt."

Zusammen mit der Zahnärztekammer und der Hamburgischen Pflegegesellschaft wirbt Einfeldt deshalb auch unter Kolleginnen und Kollegen und bei Pflegediensten für Hausbesuche wie bei dem Ehepaar Annedore und Siegfried.

Weitere Informationen

Hausbesuche für Senioren: Positives Fazit

Seit knapp einem Jahr bekommen Rentner in Eimsbüttel und Harburg Hausbesuch von der Stadt. Das Projekt für Selbständigkeit im Alter ist aus Sicht der Gesundheitsbehörde erfolgreicher als erwartet. (10.07.2019) mehr

Hamburg will Einsamkeit in der Stadt bekämpfen

Einsamkeit kann krank machen. Aber gerade in der Stadt sind viele alte Menschen sozial isoliert. Hamburg bietet Menschen ab 80 Jahren nun Besuche an - auch gegen chronisches Alleinsein. (29.06.2019) mehr

Demografischer Wandel: Hamburg plant Projekte

Angesichts der immer älter werdenden Gesellschaft will Hamburg in den kommenden Jahren 20 große Nachbarschafts-Projekte fördern. Menschen sollen sich auch im Alter in ihrem Viertel wohlfühlen. (08.01.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 19.07.2019 | 10:45 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:01
Hamburg Journal
02:46
Hamburg Journal
02:22
Hamburg Journal