Stand: 02.08.2019 16:02 Uhr

Walrossbaby im Tierpark Hagenbeck heißt "Fiete"

Rund drei Monate ist es her, dass im Tierpark Hagenbeck ein Walrossjunges auf die Welt gekommen ist. Seit heute trägt es einen norddeutschen Namen: "Fiete". Fernsehkoch und Moderator Horst Lichter hat die Taufe im Eismeer übernommen.

Fiete - der Friedliche, der Mächtige

Lichter hatte letzte Entscheidungsgewalt beim Namen für das Walross. Er wählte ihn aus einer Liste aus, die Tierpfleger zuvor zusammengestellt hatten. "Fiete" habe ihn sehr angesprochen, da es "der Friedliche, der Mächtige bedeutet". Bei der Taufe des Hamburger Jungtieres kam Elbwasser zum Einsatz.

Schnelle Gewichtszunahme in drei Wochen

"Fiete" ist am 5. Mai 2019 geboren. Damals brachte er rund 55 Kilogramm auf die Waage - drei Monate später hat sich das Gewicht mehr als verdoppelt, auf 130 Kilogramm. Den jüngsten Nachwuchs mit eingerechnet hält der Tierpark nun insgesamt sechs dieser Tiere.

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 02.08.2019 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:10
Hamburg Journal
02:38
Hamburg Journal
02:30
Hamburg Journal