Ralph Brinkhaus (CDU) kommt zum Abschlusstag der Jahresanfangs-Klausur des CDU-Vorstands. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Wahlkampf der CDU in Hamburg-Klein Flottbek

Stand: 10.08.2021 08:56 Uhr

Am Montagabend hat die CDU in Hamburg-Klein Flottbek eine Wahlkampfveranstaltung für die Bundestagswahl im September ausgerichtet. Der Bundestagsfraktionschef der CDU/CSU, Ralph Brinkhaus, kam dafür in die Hansestadt.

Über der Veranstaltung im Derby Park zogen zu Beginn erst einmal dunkle Gewitterwolken auf. Ralph Brinkhaus nahm es hanseatisch und warb zunächst für die Wiederwahl von Marcus Weinberg (CDU) im Wahlkreis Altona. Der Bundestagsabgeordnete aus Hamburg sei das familienpolitische Gewissen der CDU-Fraktion in Berlin. Weinberg steht nicht auf der Landesliste seiner Partei sondern tritt ausschließlich als Direktkandidat an.

Werben für klare Zuständigkeiten

Neben Themen wie Klima- und Außenpolitik warb Brinkhaus vor allem für eine dringend nötige Modernisierung der Verwaltung. Demnach dürfe es "kein Ping-Pong der Zuständigkeiten" mehr geben. Es müsse vielmehr klar sein, wer in Deutschland wofür die Verantwortung trägt - das habe auch die Corona-Pandemie gezeigt.

Gesetze schneller auf den Weg bringen

Und Brinkhaus gab sich selbstkritisch: Die Politiker im Bundestag müssten insgesamt weniger Gesetze erlassen, dafür aber für eine schnellere Umsetzung sorgen. "Wir leben in einem tollen Land. Aber wenn wir so weitermachen, werden wir in zehn Jahren nicht mehr in so einem tollen Land leben", so Brinkhaus.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 10.08.2021 | 08:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

CDU

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Bundeskanzler Olaf Scholz (r-l, SPD) überreicht Irina Scherbakowa, Mitgründerin der russischen Menschenrechtsorganisation Memorial, den Marion-Dönhoff-Preis neben Moderatorin Julia-Niharika Sen auf der Bühne im Deutschen Schauspielhaus. © picture alliance/dpa | Jonas Walzberg Foto: Jonas Walzberg

Marion Dönhoff Preis für Memorial-Mitgründerin Scherbakowa

Im Hamburger Schauspielhaus sind Irina Scherbakowa und die Tafel Deutschland mit dem Marion Dönhoff Preis ausgezeichnet worden. mehr