Stand: 07.12.2018 15:45 Uhr

Verschönerte Waitzstraße eingeweiht

Nach zwei Jahren Bauzeit hat Hamburgs Bausenatorin Dorothee Stapelfeldt (SPD) am Freitag die verschönerte Waitzstrasse eingeweiht. Der Umbau der bekannten Einkaufsstraße am S-Bahnhof Othmarschen konnte schon einen schweren Verkehrsunfall verhindern, wie NDR 90,3 am Freitag berichtete.

Bänke als Barrieren vor Geschäften

Bild vergrößern
Massive Bänke sollen nun in der Waitzstraße verhindern, dass Autos in die Schaufenster fahren.

Schon 16 Mal waren Autos in der Waitzstraße in Schaufenster gerast. Weil das einmalig in Deutschland ist, schalteten sich Unfallforscher ein. Das Ergebnis: Fast alle Fahrer waren über 75 Jahre alt und kamen in den engen Parklücken so in Stress, dass sie Gas und Bremse verwechselten. Nach dem Umbau stehen schwere Granitbänke als Barrieren vor den Schaufenstern. Der Sprecher der Grundeigentümer, Gunnar Gellersen, sagte NDR 90,3: "Wie sich gezeigt hat, haben wir genau die richtige Wahl getroffen." Ein Fahrzeug sei tatsächlich schon gegen eine der neuen Bänke gefahren. Zwei vor einem Schaufenster stehende Frauen seien deshalb unverletzt geblieben.

"Eine der schönsten Einkaufsstraßen Hamburgs"

Die Investitionen von Grundeigentümern und der Stadt in Höhe von zwei Millionen Euro haben noch ein Ziel. Altonas Bezirkschefin Liane Melzer (SPD): "Die Waitzstraße ist eine der schönsten Verkaufsstraßen, die es in Hamburg gibt. Durch die Verbesserungen wird ihre Attraktivität gesteigert." Roter Asphalt, 15 große Bäume und 4.000 Blumenzwiebeln sollen mehr Kundschaft in die Waitzstraße locken.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 07.12.2018 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

01:54
Hamburg Journal
03:02
Hamburg Journal
01:46
Hamburg Journal