Stand: 26.08.2019 18:25 Uhr  - NDR 90,3

Umweltschützer lehnen Hafenquerspange ab

So soll die Hafenquerspange A26 Ost später verlaufen: Sie ist als Lückenschluss zwischen A7 und A1 gedacht.

Der Naturschutzbund Hamburg (NABU) hat den Senat am Montag aufgefordert, die Planungen für die A26 Ost durch Moorburg und Wilhelmsburg auf Eis zu legen. Die Umweltschützer drohen mit einer Klage gegen das Bauprojekt, sollten ihre Einwendungen gegen das Projekt von der Wirtschafts- und Verkehrsbehörde nicht anerkannt werden. Heute eine Autobahn durch die Stadt bauen zu wollen, sei völlig aus der Zeit gefallen und ein Relikt alter Betonpolitik, kritisieren die Umweltschützer.

NABU fürchtet Umstieg von der Bahn aufs Auto

Der NABU Hamburg befürchtet, dass mit der geplanten A26 mehr Pendler von der Bahn aufs Auto umsteigen werden. Wer in Stade wohne und in Hamburg arbeite, müsse aber nicht mit dem Auto fahren, sagt NABU-Sprecher Malte Siegert. "Man muss den ÖPNV vernünftig machen, damit die Leute nicht gezwungen sind, eher mit dem Auto zu fahren als in einer vollgestopften S-Bahn wie in einer Sardinenbüchse zu sein."

Über die neue Autobahn soll auch der Hafenverkehr entzerrt werden. Überflüssig, kritisiert der NABU, weil der Containerumschlag im Hafen längst nicht so stark ansteige wie die Stadt annehme. Stattdessen solle die Köhlbrand-Querung besser ausgebaut werden. Die Brücke dort müsse eh bis 2030 ersetzt werden. Das reiche nicht aus, entgegnet die Verkehrsbehörde und will die Planungen für die A26 weiter vorantreiben.

Treffen zwischen Befürwortern und Gegnern

Am Dienstag treffen sich Autobahn-Befürworter und Gegner zu einem vorgeschriebenen Erörterungstermin. Bei diesem nicht öffentlichen Termin sollen mehr als 1.000 Einwendungen vorgebracht werden. Der erste Bauabschnitt führt vom Autobahnkreuz Süderelbe bis zur Anschlussstelle Hamburg-Hafen-Süd. Die Behörde rechnet damit, dass der erste Abschnitt frühestens im nächsten Jahr in Angriff genommen werden kann - Bauzeit: etwa vier Jahre.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 26.08.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:31
Hamburg Journal
02:32
Hamburg Journal
03:37
Hamburg Journal