Schwer bewaffnete Polizisten stehen in und vor einem Bürogebäude. Wegen eines mutmaßlichen bewaffneten Raubüberfalls in der Hamburger Innenstadt ist die Polizei mit einem Großaufgebot angerückt. © picture alliance/dpa Foto: Jonas Walzberg

Überfall in Hamburg: Polizei fahndet nach 27-Jährigem

Stand: 10.12.2020 08:24 Uhr

Nach einem Überfall in der Hamburger Innenstadt fahndet die Polizei nach einem vermutlich psychisch kranken Mann, der möglicherweise bewaffnet ist.

Rund 40 Streifenwagen waren am Mittwochabend rund um ein Bürogebäude am Hopfenmarkt im Einsatz. In dem Haus wurde ein 27 Jahre alter Mann vermutet. Er soll seinen 42 Jahre alten Halbbruder in einem Büro überfallen und dann zwei Schusswaffen aus einem Waffenschrank mitgenommen haben. Er sperrte den Mann in ein Zimmer und verletzte ihn dabei leicht im Gesicht.

Mutmaßlicher Täter konnte fliehen

Raubüberfall in Hamburger Innenstadt: Polizei schickt Großaufgebot und umstellt Bürogebäude. © TelenewsNetwork
Ein Großaufgebot der Polizei war am Hopfenmarkt im Einsatz.

Schwerbewaffnete Beamte und Beamtinnen umstellten das Gebäude. Der mutmaßliche Täter konnte aber fliehen - jetzt wird öffentlich nach ihm gefahndet. Er soll psychisch krank und möglicherweise bewaffnet sein. Die Polizei ist auch mit Spürhunden im Einsatz.

Polizei rät: Nicht ansprechen

Der Vermisste ist etwa 1,75 Meter groß und trug zur Tatzeit eine blaue Jeans, eine schwarze Mütze und schwarze Schuhe. Vermutlich hat er einen grün-schwarzen Parka oder eine schwarze, knielange Jacke mit braunem Fellkragen an. Er sollte nicht angesprochen werden. Wer ihn sieht, sollte umgehend die Polizei unter der Notrufnummer 110 informieren. Sonstige Hinweise zu seinem möglichen Aufenthaltsort nimmt auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 10.12.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Radfahrer fährt neben einer grünen Ampel auf einem Radweg in der Hamburger Innenstadt. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

Weitere 62 Kilometer Radwege in Hamburg fertig

Verkehrssenator Tjarks spricht von einer "sensationellen" Bauleistung im vergangenen Jahr und stellt künftige Projekte vor. mehr

Marion Fedder hält ein Schild mit der Aufschrift "Jan-Fedder-Promenade". © picture alliance/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Hamburg soll Jan-Fedder-Promenade an der Elbe bekommen

Noch hat die Elbpromenade zwischen den Landungsbrücken und dem Baumwall keinen Namen. Nun gibt es eine Idee. mehr

Das Amtsgericht Hamburg-Mitte. © NDR Foto: Heiko Block

Überfall auf Hotel vorgetäuscht: Trio vor Gericht

Falsche Pistole, falscher Akzent, falsches Hinken: Drei Mitarbeiter eines Hamburger Hotels wollten offenbar mit einem Trick Kasse machen. mehr

Ein Modell des Siegerentwurfs eines Architektenwettbewerbs zum Bau der neuen Gänsemarktpassage. © bloomimages/BIWERMAU/SIGNA

Hamburger Architekten sollen neue Gänsemarktpassage bauen

Eine Fachjury hat den Entwurf des Büros Biwermau bei einem Architektenwettbewerb einstimmig zum Sieger gekürt. mehr