Stand: 03.09.2020 19:41 Uhr  - NDR 90,3

Triathlon in Hamburg: Nur wenige Verkehrsbehinderungen

In Hamburg finden am Wochenende die Triathlon-Weltmeisterschaften statt. Dafür werden am Stadtpark Straßen gesperrt, es kommt aber zu deutlich weniger Verkehrsbehinderungen als üblich.

VIDEO: Triathlon: Sperrungen im Hamburger Stadtpark (1 Min)

Ein Triathlon-Wochenende in Hamburg, das bedeutet normalerweise jede Menge Sperrungen, vor allem in der Innenstadt rund um die Binnenalster. Doch diesmal ist wegen der Corona-Auflagen alles anders. Es gibt keine Zuschauer und keine Hobbyathleten, nur die weltbesten Profis gehen an den Start. Geschwommen wird im Stadtparksee, die Rad- und die Laufstrecke führen über den Südring und die Otto-Wels-Straße. Und genau diese beiden Straßen sind dann auch teilweise gesperrt: Der Südring zwischen Saarlandstraße und Borgweg, die Otto-Wels-Straße zwischen Borgweg und Jahnring - jeweils von Sonnabendmorgen um 6 Uhr bis Sonntagnacht um 24 Uhr. Schon seit Donnerstagabend dicht ist ein kurzer Abschnitt des Südrings zwischen Saarlandstraße und Stadthallenbrücke.

Keine Zuschauer beim Triathlon erwünscht

Ein Sichtschutz um den Stadpark in Hamburg. © NDR Foto: Alexander Dietze
Ein Sichtschutz soll die Triathleten abschirmen.

Wer am Wochenende einen Ausflug in den Stadtpark machen möchte, kann das problemlos tun. Der überwiegende Teil des Geländes, auch die Große Wiese, ist frei zugänglich, nur der Bereich um den Stadtparksee und den Modellboot-Teich ist gesperrt. Die Polizei und der Veranstalter bitten darum, nicht an die Triathlon-Strecke zu kommen. Wegen des Zuschauerverbots ist sie rundum mit einem Sichtschutz eingezäunt.

 

Weitere Informationen
Lasse Lührs, Schlussläufer des deutschen Triathlon-Teams, überquert beim Weltmeisterschaftsrennen in Hamburg die Ziellinie. © dpa-Bildfunk Foto: Axel Heimken

Triathlon-WM in Hamburg: Deutsche Staffel enttäuscht

Die deutsche Staffel hat zum Abschluss der Triathlon-Weltmeisterschaften in Hamburg den Sprung aufs Podest deutlich verpasst. Das Gastgeber-Quartett belegte am Sonntag nur Rang acht. mehr

Stau vor dem Elbtunnel in Hamburg © dpa-Bildfunk Foto: Bodo Marks

Verkehrsmeldungen für Hamburg

Staus, Baustellen, Gefahrenhinweise und Behinderungen auf den Straßen - die aktuelle Verkehrslage in und um Hamburg. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 03.09.2020 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

77 neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

Am Sonnabend sind 77 neue Corona-Fälle in Hamburg registriert worden. Laut Gesundheitsbehörde gibt es in der Hansestadt insgesamt 7.149 Menschen Fälle. mehr

Eine Visualisierung zeigt ein Konzept für eine autofreie Innenstadt am Jungfernstieg in Hamburg. © Freie und Hansestadt Hamburg

Kompletter Umbau des Jungfernstiegs erst 2022 fertig

Der Hamburger Senat will Autos aus der Innenstadt verbannen und den Jungfernstieg umbauen. Im Verkehrsausschuss der Bürgerschaft erklärte Verkehrssenator Tjarks, dass der vollständige Umbau später fertig wird als bislang bekannt. mehr

Passanten gehen am Bankhaus M.M.Warburg & CO vorbei. © picture alliance/dpa Foto: Axel Heimken

Cum-Ex: Warburg Bank will sich offenbar äußern

Die Cum-Ex-Geschäfte der Warburg Bank waren Thema im Haushaltsausschuss. Nach Angaben der CDU will die Bank demnächst Stellung zu den umstrittenen Geschäften nehmen. mehr

Die Lichtzeichenanlagen vor dem Elbtunnel in Hamburg zeigen eine Sperrung der Anlage an. © picture alliance / dpa Foto: Axel Heimken

A7-Sperrung: Bauarbeiten gehen planmäßig voran

Noch bis Montag um 5 Uhr ist die Autobahn 7 voll gesperrt: Seit Freitagabend sind zwischen Hamburg-Volkspark und -Heimfeld Spezialfirmen mit Arbeiten beschäftigt. Auch der Elbtunnel ist dicht. mehr