Stand: 19.06.2017 06:47 Uhr

Tausende Radler bei Sternfahrt in Hamburg

Tausende Radfahrer machten sich am Sonntag in Hamburg zu einer Fahrradsternfahrt auf, um sich für bessere Radfahrbedingungen einzusetzen. Die Veranstalter vom Bündnis Mobil ohne Auto schätzen, dass rund 30.000 Radler mitgefahren sind. Allein auf der Route über die Köhlbrandbrücke hätten sich 15.000 Radfahrer beteiligt. Die Polizei sprach dagegen von lediglich 10.000 Teilnehmern.

Teilnehmer der 22. Fahrradsternfahrt in Hamburg fahren mit ihren Fahrrädern über die Köhlbrandbrücke, unter ihnen Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz © dpa Fotograf: Daniel Bockwoldt

Fahrradsternfahrt in Hamburg

Hamburg Journal -

Knapp 30.000 Radler kamen zur Sternfahrt nach Hamburg, um für bessere Radfahrbedingungen zu demonstrieren. Höhepunkt für viele Teilnehmer: Die Tour über die Köhlbrandbrücke.

3,85 bei 13 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Bild vergrößern
Auch Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz nimmt an der Sternfahrt teil.

Die als Demonstration angemeldete Sternfahrt startete von Dutzenden Standorten in und um Hamburg, zum Beispiel in Wedel, Bad Bramstedt, Wentorf, Lüneburg und Buxtehude. Gegen Mittag erreichten die Radfahrer dann die Knotenpunkte in Hamburg, etwa in Bramfeld, Harburg oder Wandsbek. Von dort aus radelten dann immer mehr Teilnehmer mit. Ziel war der Hamburger Rathausmarkt, wo am Nachmittag die Abschlusskundgebung stattfand. An dieser nahm auch Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) teil, der über die Köhlbrandbrücke mitgeradelt war. Auch Hamburgs Zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank (Grüne) schwang sich in den Sattel und fuhr von Wandsbek aus in Richtung Innenstadt.

"Rad fahren - Klima schützen"

Die 22. Auflage der Fahrt stand unter dem Motto "Rad fahren - Klima schützen". Dort, wo die Kolonnen langradelten, wurden die Straßen vorübergehend gesperrt. Die Fahrradsternfahrt findet seit 1995 jeweils am dritten Sonntag im Juni statt, um ein Zeichen für die Verkehrsgestaltung "pro Umwelt und pro Fahrrad" zu setzen.

ADFC-Test: Schlechte Noten für Hamburg

Der Fahrradfahrerverband ADFC forderte den rot-grünen Senat mit Blick auf die miserablen Ergebnisse Hamburgs beim jüngsten Fahrradklimatest auf, die Anstrengungen für einen Wechsel hin zu einer Fahrradstadt zu erhöhen. Beim jüngsten ADFC-Fahrradklimatest war Hamburg unter 39 Städten mit mehr als 200.000 Einwohnern mit der Note 4,19 nur auf Platz 31 gelandet.

Weitere Informationen
mit Audio

Allein gegen alle? Radfahrer in der Großstadt

Wie groß ist der Konkurrenzkampf zwischen Radfahrern, Fußgängern und Autofahrern wirklich? NDR Info hat sich den Verkehrsalltag in der Hansestadt Hamburg angeschaut. (12.06.2017) mehr

mit Video

Den Hamburger Hafen per Rad entdecken

Wasser, Brücken, Industrieanlagen und zwischendurch viel Grün: Wer mit dem Rad durch den Hamburger Hafen fährt, entdeckt Überraschendes abseits der gängigen Touristenziele. mehr

02:29

Fahrradfahren als Lebensphilosophie

12.06.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal

Die Geburtsstunde des Fahrrades liegt genau 200 Jahre zurück. Für viele Hamburger gehört das Rad heute zum Alltag - für andere ist es sogar ein Statussymbol. Video (02:29 min)

Per Bus zum Radeln an die Elbe

Die Region südlich der Elbe ist ideal zum Radfahren. Wer dort eine Tour plant, kann den Elbe-Radwanderbus nutzen: Er pendelt an Wochenenden zwischen Altem Land und Elbmündung. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 19.06.2017 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:01

Gauck bei Amnesty-International-Gottesdienst

23.11.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
00:25

Umbau des Klostersterns abgeschlossen

20.11.2017 18:00 Uhr
NDR Fernsehen
02:29

Haustiere winterfit machen

23.11.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal