Stand: 08.06.2019 16:06 Uhr

Sturmböen: Mehrere Einsätze für die Feuerwehr

Die Feuerwehr hat auf dem Gelände des NDR in Lokstedt ein Gerüst gesichert.

Die Hamburger Feuerwehr ist am Sonnabendvormittag gleich mehrfach wegen des starken Windes ausgerückt. An der Sülldorfer Landstraße wurde ein Fußgänger lebensgefährlich verletzt, als ihm kurz vor Mittag ein Ast auf den Kopf fiel. Er wurde von der Feuerwehr in ein Krankenhaus gebracht.

Gerüst beim NDR drohte zu kippen

Etwa zur selben Zeit informierten Mitarbeiter des NDR die Feuerwehr, da ein Baugerüst auf dem Gelände des NDR wegen des starken Windes umzufallen drohte. 20 Einsatzkräfte arbeiteten eine Stunde daran, das Gerüst richtig zu befestigen und die Abdeckplane abzunehmen. Verletzt wurde niemand.

Baum stürzt auf AKN-Bahn

Kurze Zeit später musste die Feuerwehr dann am Bahnhof Burgwedel in Schnelsen einen umgestürzten Baum von den Gleisen der AKN-Bahn holen. Der Baum war wegen des Windes auf die Gleise gestürzt und blockierte die Regionalbahn. Eine gute halbe Stunde waren 20 Einsatzkräfte der Feuerwehr im Einsatz, die Strecke musste für die Zeit gesperrt werden. Inzwischen kann die Strecke aber wieder befahren werden.

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 08.06.2019 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:25
Hamburg Journal
02:47
Hamburg Journal
02:38
Hamburg Journal