Stand: 18.01.2020 12:56 Uhr

Stromausfall im Osten Hamburgs behoben

Die Lampen eines Schuhgeschäfts bleiben aus. © NDR Foto: Zeljko Todorovic
In vielen Geschäften gingen wegen des Stromausfalls die Lichter aus, auch Ampeln funktionierten nicht.

In mehreren Stadtteilen im Osten Hamburgs ist am Sonnabendvormittag für knapp eine Stunde der Strom ausgefallen. Von der Versorgungsunterbrechung waren nach Angaben von Stromnetz Hamburg etwa 1.700 Haushalte und fast 200 Gewerbetreibende in Jenfeld, Marienthal und Wandsbek betroffen. Nach Angaben einer Sprecherin konnte der Stromausfall um kurz nach 12 Uhr behoben werden.

Ampelausfälle und Geschäfte ohne Licht

In zahlreichen Geschäften unter anderem an der Wandsbeker Marktstraße war um kurz nach 11 Uhr die Beleuchtung ausgefallen. Auch Ampeln funktionierten nicht mehr. Der Netzbetreiber hatte auf seiner Internetseite mitgeteilt, dass die Störung bis 13 Uhr behoben werden sollte. Doch bereits knapp eine Stunde früher konnte Entwarnung gegeben werden. Grund für den Ausfall sei ein Kabelfehler gewesen, hieß es. Über das Stromnetz Hamburg werden rund 1,1 Millionen Haushalte und Gewerbetreibende in der Hansestadt mit Strom versorgt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 18.01.2020 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Blick auf ein Silvesterfeuerwerk in der Hamburger Innenstadt.

SPD und Grüne fordern weniger Feuerwerk an Silvester

In Hamburg wollen SPD und Grüne mehr Böller-Verbotszonen als bislang bekannt und kürzere Feuerwerkszeiten. mehr

Ein Elektroauto wird an einer Ladesäule in Hamburg aufgeladen.

Ladestationen für Elektroautos: Hamburg auf Platz drei

Auf Hamburgs Straßen sind immer mehr Elektro- und Hybridautos unterwegs. In anderen Städten stehen jedoch mehr Ladestationen. mehr

Das Hamburgische Verfassungsgericht sagt, ein Volksbegehren darf Hamburgs Schuldenbremse nicht stoppen. © NDR

Verfassungsgericht stoppt Initiative gegen Schuldenbremse

Eine Volksinitiative wollte die Abschaffung der Schuldenbremse in Hamburg erreichen. Doch das ist laut Gericht verfassungswidrig. mehr

Ein Reisender lässt am Flughafen von einem Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) einen Corona-Test machen. © picture alliance/dpa Foto:  Daniel Bockwoldt

496 neue Corona-Fälle in Hamburg

Der positive Trend der vergangenen Tage ist durchbrochen. Auch der Inzidenzwert liegt wieder über 100. mehr