Stand: 01.11.2019 18:00 Uhr  - NDR 90,3

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Neumann

Michael Neumann (damals Senator für Inneres und Sport) während einer Pressekonferenz zum Haspa Marathon Hamburg. © picture alliance/xim.gs Foto: xim.gs / Philipp Szyza
Michael Neumann (Archivfoto) soll bei seiner Promotion vor zwei Jahren eine falsche eidesstattliche Versicherung abgegeben haben.

Die Plagiatsaffäre hat für Hamburgs Ex-Innensenator Michael Neumann weitere Konsequenzen: Nach dem Entzug seines Doktortitels ermittelt jetzt auch noch die Staatsanwaltschaft gegen den 49-Jährigen.

Seit einem Jahr stand der Vorwurf im Raum, dass Neumann bei seiner Promotion mit dem Titel "Länderneugliederung im deutschen Föderalismus am Beispiel des Nordstaates" Textpassagen abgeschrieben hatte. Erst vor wenigen Tagen war bekannt geworden, dass die Bundeswehr-Universität dem Ex-Senator den Doktortitel weggenommen hat.

Professor zeigte ihn an

Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts einer Straftat gegen Neumann. Sprecherin Nana Frombach bestätigte einen entsprechenden Bericht des "Spiegel". Laut Frombach hatte ein Hochschulprofessor den Ex-Senator im Juni angezeigt. Er soll bei seiner Promotion vor zwei Jahren eine falsche eidesstattliche Versicherung abgegeben haben. Die Staatsanwaltschaft hatte zunächst das Ergebnis der Plagiats-Prüfung abgewartet und nun die Akten dazu angefordert.

Fünf Jahre Innensenator

Neumann war von 2011 bis 2016 Hamburgs Innensenator. In seiner Amtszeit fällte er umstrittene Entscheidungen. So erklärte er das Schanzenviertel und angrenzende Stadtteile zum "Gefahrengebiet". Diese Entscheidung wurde später vom Oberverwaltungsgericht als unrechtmäßig bewertet. Seinen Rücktritt begründete Neumann, Jahrgang 1970, mit "Amtsmüdigkeit". Genauere Gründe für seinen Rückzug aus der Politik wurden nie bekannt.

Die 274-seitige Doktorarbeit legte Neumann dann in relativ kurzer Zeit vor. Neumann arbeitet mittlerweile an der Führungsakademie der Bundeswehr in Blankenese, wie eine Sprecherin der Akademie bestätigte.

Weitere Informationen
Hamburgs Innensenator Michael Neumann © Witters Foto: Valeria Witters

Ex-Innensenator Neumann verliert Doktortitel

Hamburgs Ex-Innensenator Michael Neumann ist seinen Doktortitel jetzt offiziell los. Im vergangenen Jahr deckte das NDR Magazin Panorama 3 auf, dass Neumann Teile der Doktorarbeit kopiert hatte. (29.10.2019) mehr

Hamburgs Innensenator Michael Neumann © Witters Foto: Valeria Witters

Plagiatsverdacht: Hat Neumann bei Doktorarbeit getäuscht?

Der ehemalige Hamburger Innensenator Michael Neumann (SPD) steht unter Verdacht, bei seiner Dissertation gegen wissenschaftliche Standards verstoßen zu haben. (20.07.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | 01.11.2019 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Bauarbeiten an der A7

A7-Sperrung: Lange Staus auf Ausweichstrecken

Noch bis Montag um 5 Uhr ist die Autobahn 7 in Hamburg inklusive Elbtunnel wegen Bauarbeiten voll gesperrt. Auf den Ausweichstrecken kommt es zu langen Wartezeiten, vor allem auf der A1. mehr

Das Hamburger Rathaus. © imago

SPD sieht U-Ausschuss zu Cum-Ex gelassen

Die Hamburger SPD sieht einem Parlamentarischen Untersuchungsausschuss zur Cum-Ex-Affäre gelassen entgegen. Nach Linken und AfD hat sich nun auch die CDU dafür ausgesprochen. mehr

Mehrere "Lines" Kokain und ein eingerollter Geldschein © picture-alliance/ dpa Foto: LEHTIKUVA / Jussi Nukari +++(c) dpa - Report+++

Mehr Drogentote in Hamburg: Experten suchen Gründe

Polizei und Suchtexperten suchen nach Erklärungen, warum es wieder mehr Drogentote in Hamburg gibt. Die Zahl lag im vergangenen Jahr auf dem höchsten Stand seit fast 20 Jahren. mehr

Eine Erdkugel liegt im Wasser. © picture alliance Foto: Christian Ohde

Klimawoche beginnt in Hamburg

Bei der 12. Hamburger Klimawoche finden bis zum kommenden Sonntag rund 250 Veranstaltungen an fast 30 Schauplätzen statt. Dort sollen Mittel und Wege gegen den Klimawandel aufgezeigt werden. mehr