Stand: 23.11.2019 11:51 Uhr

Schwerer Unfall auf der Autobahn 25

Unfall auf der A25: Das verunglückte Auto steht am Straßenrand © NDR Foto: TV-Elbnews
Der Aufprall war so stark, dass der Motorblock aus dem Fahrzeug gerissen wurde.

Auf der Autobahn 25 hat es am späten Freitagabend in Höhe Neuallermöhe einen schweren Verkehrsunfall gegeben. Nach Angaben der Hamburger Polizei vom Sonnabend ist ein betrunkener Autofahrer gegen 22.30 Uhr an der Anschlussstelle Nettelnburg mit seinem Wagen ins Schleudern geraten und gegen die Leitplanke gekracht. Dabei wurde der Motorblock aus dem Fahrzeug gerissen. Der Fahrer blieb unverletzt. Er versuchte nach dem Unfall zu flüchten. Die Polizei griff den 33-Jährigen kurz danach in der Nähe des Unfallorts auf. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als zwei Promille.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 23.11.2019 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Fächer mit der Aufschrift "Wir sind es wert." liegt auf einem Tisch © picture alliance / dpa Foto: Arne Immanuel Bänsch

Positive Reaktionen nach Tarifeinigung im öffentlichen Dienst

Die Beschäftigten im öffentlichen Dienst bekommen mehr Geld. In Hamburg wird die Einigung weitgehend begrüßt. mehr

Einsatzkräfte der Polizei kontrollen die Einhaltung der Maskenfplicht in einer U-Bahn. © TNN

Kontrolle in U- und S-Bahnen: 330 Verstöße gegen Maskenpflicht

In Hamburg sind am Samstagabend etwa 23.000 Fahrgäste von U- und S-Bahnen kontrolliert worden. Es ging um die Maskenpflicht. mehr

Passanten tragen an den Landungsbrücken Masken. Im Hintergrund ist die Elbphilharmonie zu sehen. © picture alliance/Georg Wendt/dpa

Schärfere Corona-Regeln in Hamburg treten Montag in Kraft

Im privaten Bereich und in der Gastronomie dürfen sich nur noch bis zu zehn Menschen aus maximal zwei Haushalten treffen. mehr

Einsatzkräfte der Poilzei tragen nach einem Einbruch in eine Bank einen tatverdächtigen Gegenstand. © TV Elbnews

Mit großem Bohrer in Hamburger Bankfiliale eingebrochen

Unbekannte haben versucht, in den Tresorraum einer Haspa-Filiale in Altona zu gelangen. Sie ließen einen großen Bohrer zurück. mehr