Stand: 13.10.2017 08:13 Uhr

Schillernder Sänger: Star ist "Vogel des Jahres"

Bild vergrößern
Stare brüten gerne in Hohlräumen von Dächern und Fassaden.

Er ist ein schillernder Sänger und gerne im Schwarm unterwegs: Der Star ist "Vogel des Jahres 2018", wie der Naturschutzbund Deutschland (NABU) mitteilte. Der Singvogel mit dem metallisch glänzenden Federkleid löst damit den Waldkauz als "Vogel des Jahres" ab.

Der Vogel habe sich vergleichsweise gut an die Lebensbedingungen in einer Großstadt wie Hamburg angepasst, erklärte Marco Sommerfeld, Vogelschutzreferent beim NABU Hamburg. Der Bestand nimmt jedoch seit Jahren ab: Bis Ende der 1990er-Jahre sei die Population mit 13.000 Brutpaaren in der Hansestadt weitgehend stabil gewesen. Aktuell geht der Arbeitskreis an der Vogelschutzwarte Hamburg von etwa 8.000 Brutpaaren aus.

Viele Brutplätze gefährdet

Der Star nutzt Nistkästen oder Hohlräume an Dächern und Fassaden zum Brüten. Der Lebensraum wird aber immer knapper und Brutplätze in Hamburg eingeschränkt. "Bauvorhaben, Sanierungen oder Verkehrssicherungsmaßnahmen vernichten viele Brutplätze der Stare", kritisiert Sommerfeld. In der Hansestadt geht es den Staren noch vergleisweise gut - Parkanlagen, Friedhöfe und Kleingärten liefern ihnen Nahrung.

Deutschlandweit sei die Zahl der Staren-Paare in nur zwei Jahrzehnten allerdings um eine Million zurückgegangen. Daher wird der Star auf der Roten Liste als "gefährdet" eingestuft. Die größten Probleme bereiten dem Vogel laut NABU fehlende Brutmöglichkeiten und Nahrung. Schuld daran ist vor allem die industrielle Landwirtschaft.

Star ist ein sehr guter Imitator

Der Star ernährt sich von Kleintieren aus dem Boden und Früchten. Nicht nur sein glänzendes Federkleid ist eine Besonderheit - der Star ist auch ein sehr guter Imitator. Er kann andere Vögel und Geräusche perfekt nachahmen und sogar in seinen Gesang einbauen. Vogelschützer berichten von Exemplaren, die unter anderem Handyklingeltöne, Hundebellen oder Alarmanlagen imitieren können.

Im Herbst finden sich häufig Stare zu Schwärmen zusammen und ziehen zum Überwintern in den südlichen Mittelmeerraum und nach Nordafrika. Diese Schwarmflüge gelten als einzigartiges Naturschauspiel.

Weitere Informationen
17 Bilder

Im Winter heimische Vögel bestimmen

Klein oder groß, bunt oder schwarz-weiß: Viele Vögel hat man schon oft gesehen. Aber um welche Art handelt es sich? Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Nachrichten | 13.10.2017 | 06:45 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:30
Hamburg Journal

Trecker-Treffen: Oldtimer knattern in Volksdorf

22.04.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
03:58
Hamburg Journal

Start-up bringt Bauern und Stadtimker zusammen

22.04.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:52
Hamburg Journal

Record Store Day: Ein Highlight für Vinyl-Fans

22.04.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal