Holger Schatz, Staatsrat in der Hamburger Justizbehörde. © picture alliance / rtn - radio tele nord | rtn, patrick becher Foto: Patrick Becher

Schatz wird neuer Staatsrat in der Hamburger Justizbehörde

Stand: 30.11.2021 20:25 Uhr

Hamburgs Justizsenatorin Anna Gallina (Grüne) hat einen neuen Staatsrat für ihre Behörde gefunden. Holger Schatz hat am Dienstag die Ernennungsurkunde von Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) erhalten.

Ende Oktober hatte Tschentscher auf Bitte der Senatorin die bisherige Staatsrätin Katja Günther von ihrem Amt entbunden. Offenbar hatte mangelndes Vertrauen zum Streit zwischen den beiden wichtigsten Frauen in der Justizbehörde geführt. Die Parteispitze der Grünen hatte ihre Senatorin unter Druck gesetzt: Bis Weihnachten müsse die Nachfolge geregelt werden.

Alter Hase im Justizbereich

An der Seite von Nicht-Juristin Gallina steht nun mit dem Sozialdemokraten Schatz ein Volljurist und alter Hase im Hamburger Justizbereich. Der 53-Jährige war Richter am Land- und Amtsgericht - dort überwiegend in Straf- und Jugendstrafsachen tätig. Er ist auch Herausgeber eines Standardwerks zum Jugendstrafrecht. Nach seinem Wechsel in die Behörde war er als Amtsleiter unter anderem für den Hamburger Strafvollzug zuständig und die Staatsanwaltschaften standen unter seiner Fachaufsicht.

Gallina freut sich auf Zusammenarbeit

Außerdem hatte er die Aufsicht über mehr als 1.450 Stiftungen, über die Hanseatische Rechtsanwaltskammer und die Hamburgische Notarkammer. "Ein hochangesehener Fachmann, ein sehr guter Jurist", sagt Justizsenatorin Gallina. Sie freue sich auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Tschentscher würdigte Schatz als "kompetenten Juristen und erfahrenen Amtsleiter der Justizbehörde".

Weitere Informationen
Justizsenatorin Anna Gallina (Grüne) nimmt an der Sitzung der Hamburgischen Bürgerschaft im Großen Festsaal im Hamburger Rathaus teil. © picture alliance / dpa Foto: Georg Wendt

Bürgerschaft: Opposition fordert Entlassung von Justizsenatorin Gallina

Hamburgs Justizsenatorin Gallina hatte ihre Staatsrätin aus dem Amt entfernen lassen. Anlass für Attacken der Opposition in der Bürgerschaft. (03.11.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 30.11.2021 | 21:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Passant geht am Hapag-Lloyd-Stammsitz in Hamburg vorbei. © dpa Foto: Bodo Marks

Hapag-Lloyd will Aktionären Rekord-Dividende auszahlen

Die Reederei schüttet nach einer Rekord-Bilanz mehr als elf Milliarden Euro aus. Davon profitiert auch die Stadt Hamburg. mehr