Die Sternbrücke ist eine diagonal über die Straßenkreuzung Max-Brauer-Allee/Stresemannstraße führende Eisenbahnbrücke in den Hamburger Stadtteilen Altona-Altstadt und Sternschanze. © picture alliance / PublicAd | Mirko Hannemann Foto: Mirko Hannemann

Radverkehr in Altona: 1.600 Vorschläge

Stand: 07.01.2023 06:48 Uhr

Was kann die Stadt für den Radverkehr verbessern? Diese Frage hat das Bezirksamt Altona im Internet gestellt. Für das Radverkehrskonzept kamen 1.600 neue Ideen zusammen.

Die meisten Anregungen beziehen sich auf schlechte Radwege und Engpässe fürs Radfahren. Häufig lautet der Appell: Schafft uns mehr Platz: Unter der Sternbrücke, also an der Kreuzung Stresemannstraße/Max-Bauer-Allee, im Lessingtunnel unter den Gleisen am Bahnhof Altona und auf der Elbchaussee. Oder verbietet ganz die Autos am Strandweg in Blankenese. Auch die enge Rad-Schiebestrecke in Övelgönne bekam viel Kritik ab.

Mehr Rücksicht im Verkehr

Die meisten Vorschläge bezogen sich auf Ottensen. Altonas Bezirksamt wertet die 1.600 Vorschläge jetzt aus. Dessen Leiterin Stefanie von Berg (Grüne) verspricht aber schon: "Wir wollen den Radverkehr weiter stärken. Altona ist Fahrradrevier." Online-Teilnehmende ermahnten aber auch die Radlerinnen und Radler zu mehr Rücksicht auf Fußgängerinnen und Fußgänger.

Weitere Informationen
Die Max-Brauer-Allee in Hamburg-Altona. © picture alliance / dpa Foto: Angelika Warmuth

Umbau der Max-Brauer-Allee in Altona wird teurer

Der zweite Bauabschnitt, der im April 2023 beginnt, soll statt 3 Millionen Euro nun 15 Millionen Euro kosten. (27.10.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 07.01.2023 | 08:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Straßenverkehr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Menschen warten am Airport Hamburg wegen IT-Problemen. © NDR Foto: Karsten Sekund

Reiseverkehr in Hamburg: Computerprobleme am Flughafen

Die weltweiten IT-Probleme sorgten am Freitag für lange Schlangen am Flughafen. Am Hauptbahnhof gab es wegen Bauarbeiten Einschränkungen. mehr