Explosion in Hamburger Wohnung © Blaulicht-News.de

Prozessauftakt nach Explosion in Barmbeker Wohnhaus

Stand: 18.03.2021 13:43 Uhr

Eine Explosion hatte im November den Eckmannsweg in Barmbek erschüttert. Seit Donnerstag sind deshalb zwei Männer im Alter von 39 und 32 Jahren vor dem Hamburger Landgericht angeklagt.

Die beiden Angeklagten sollen in einer Barmbeker Wohnung Cannabis angebaut und bei der Ernte die Explosion verursacht haben. Dabei waren Mauerteile aus der Fassade des Rotklinkerbaus gesprengt worden und Glasspitter auf den Gehweg geregnet. Trümmerteile beschädigten sechs geparkte Autos. Die Wohnung im dritten Stock wurde vollkommen zerstört, das ganze Haus war einsturzgefährdet und vorübergehend unbewohnbar.

Explosion bei Ernte von Cannabis-Öl

Beschädigte Fassade © dpa
Das Haus wurde bei der Explosion stark beschädigt.

Die Feuerwehr vermutete zunächst eine Gasexplosion. Dann entdeckten Einsatzkräfte die Cannabis-Plantage. Der Mieter hatte die Wohnung beim Versuch, Öl aus den Pflanzen zu gewinnen, in die Luft gesprengt. Er erlitt Brandwunden am Hals und an den Händen. Ein Atemalkoholtest hatte damals einen Wert von 2,19 Promille bei ihm ergeben. Im Gericht ließ der Mann am Donnerstag seinen Anwalt sagen, er habe nicht mit Drogen gehandelt. Das Cannabis habe er zu medizinischen Zwecken angebaut. Er leide an der Aufmerksamkeitsstörung ADHS und das Kiffen beruhige ihn. Der Mann sitzt nun in Haft.

Ebenfalls im Gerichtssaal anwesend war sein Nachbar, auch er wurde damals schwer verletzt. Er sagte aus, nicht gewusst zu haben, was der Angeklagte nebenan tat. Er wurde von einer Untersuchungshaft verschont. Der Prozess geht bis Ende April.

Weitere Informationen
Beschädigte Fassade © TV News Kontor Foto: TV News Kontor

Zwei Männer nach Explosion in Barmbek festgenommen

Die beiden Betreiber einer Marihuanaplantage sind nach Angaben der Polizei für die schwere Explosion verantwortlich. (17.11.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 18.03.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Menschen stehen in der Schlange vom Impfzentrum bis zur Station Sternschanze. © TV- NEWS KONTOR / Ekberg & Ekberg GbR / DSLR News Foto: Screenshot

Lange Schlange vor dem Hamburger Impfzentrum

Impfnachzügler haben für Stau am Hamburger Impfzentrum gesorgt. Viele wollten offenbar nicht eingehaltene Termine nachholen. mehr