Eine Pflegekraft in Vollmontur zieht blaue Gummihandschuhe vor einem Patientenzimmer an. © NDR Foto: Cassandra Jane Arden

Protest zum Internationalen Tag der Pflegenden in Hamburg

Stand: 12.05.2021 14:31 Uhr

Zum internationalen Tag der Pflegenden am Mittwoch rief das Hamburger Bündnis für mehr Personal im Krankenhaus zum Protest auf dem Rathausmarkt auf.

"Unsere Arbeitsbedingungen sind unter Corona unerträglich geworden!", erklärte eine Pflegekraft. Über die Arbeit von Pflegekräften wird viel geredet - getan hat sich nach Ansicht des Pflege-Bündnisses und der Gewerkschaft ver.di aber noch nicht viel. Wichtigste Forderung neben einer guten Bezahlung: Es werden mehr Pflegekräfte benötigt.

Beklagt wurden auch die Arbeitsbedingungen. Um sich ein genaues Bild von der Lage zu machen, startete eine Online-Umfrage der Gewerkschaft unter Beschäftigten. Sie will unter anderem wissen, wie gut die Schichten besetzt sind und ob genug Zeit für die Patientinnen und Patienten bleibt.

Auch Groß Sand ist ein Thema

Weiteres Thema des Protestes auf dem Rathausmarkt war die Hängepartie um das Krankenhaus Groß Sand in Wilhelmsburg, das tief in den roten Zahlen steckt. Die katholische Kirche will es deshalb verkaufen, hat aber offenbar immer noch keinen Käufer gefunden.

Bezahlung besser als im Bundesvergleich

In Hamburg haben Pflegekräfte im vergangenen Jahr im Durchschnitt einen Stundenlohn von 16,79 Euro inklusive Zulagen bekommen. Das ist gut ein Euro mehr als im Bundesschnitt. Ein Problem gibt es nach Gewerkschaftsangaben mit den Corona-Zuschlägen: Nur etwa die Hälfte aller Pflegekräfte in den Heimen und der ambulanten Pflege hat sie in Hamburg bekommen. Eine Vermutung ist, dass gerade kleinere Unternehmen sich nicht darum gekümmert haben, den Corona-Zuschlag von einmalig bis zu 1.000 Euro pro Arbeitnehmer zu beantragen.

Der Tag der Pflegenden wurde ins Leben gerufen zu Ehren der britischen Krankenschwester Florence Nightingale, die heute vor 201 Jahren geboren wurde. Sie gilt als Begründerin der modernen Krankenpflege.

Weitere Informationen
Eine Krankenschwesten schiebt ein leeres Bett auf einem Krankenhausflur. © Colourbox Foto: Syda Productions

Arbeitsbedingungen: Viele Pflegekräfte können und wollen nicht mehr

Viele Pflegekräfte in Schleswig-Holstein sind unzufrieden mit den Arbeitsbedingungen. Sie denken darüber nach, den Job zu wechseln. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 Aktuell | 12.05.2021 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Fahrgäste verlassen und besteigen an der Hamburger Haltestelle Landungsbrücken die U-Bahn. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Hamburger Hochbahn: Ein Drittel weniger Fahrgäste

2020 wurden 314 Millionen Fahrgäste in U-Bahnen und Bussen befördert. Die Hochbahn-Bilanz weist ein tiefes Minus auf. mehr