Polizisten entfernen einen Aufkleber mit den Worten "Andy, Du bist so 1 Pimmel" von einer Fensterbank in Hamburg. © picture-alliance

Polizeigewerkschaft kritisiert "Pimmelgate"-Einsätze in Hamburg

Stand: 25.10.2021 17:22 Uhr

Die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) in Hamburg kritisiert die zahlreichen Einsätze der Beamtinnen und Beamten im Zusammenhang mit der "Pimmelgate"-Affäre um Hamburgs Innensenator Andy Grote (SPD).

Nachdem die Polizei bereits zahlreiche Aufkleber mit dem Slogan "Andy, Du bist so 1 Pimmel" entfernt hat, hatte sie am Wochenende ein Großplakat mit derselben Aufschrift an der Roten Flora übermalt. Am Montag übermalten Polizeikräfte das Plakat, dessen Schriftzug zwischenzeitlich erneuert worden war, ein zweites Mal.

Jungfer: Gewisse Dickhäutigkeit würde allen guttun

Selbstverständlich müsse sich keine Senatorin und kein Senator beleidigen lassen, sagt DPolG-Landeschef Thomas Jungfer. Aber die Polizei habe Wichtigeres zu tun, als ständig Malermeister vor der Roten Flora zu sein oder Aufkleber abzukratzen. Eine gewisse Dickhäutigkeit würde allen guttun, rät Jungfer.

Innenbehörde äußert sich nicht

So lange die Staatsanwaltschaft Hamburg ein öffentliches Interesse feststellt, unterliegt die Polizei einem Strafverfolgungszwang, so Jungfer. Die Innenbehörde will sich zu den Vorgängen nicht äußern. Innensenator Grote selbst spricht von einem kindischen Spiel, heißt es aus seinem Umfeld.

CDU und Linke planen Senatsanfragen

Heftige Kritik gibt es aus den Reihen der Opposition. Deniz Celik von den Linken spricht von einem peinlichen Schauspiel. Der CDU-Abgeordnete Dennis Gladiator fragt, ob man Innensenator sein muss, damit der Rechtsstaat gegen Hass und Hetze vorgeht. Beide Parteien bringen weitere Senatsanfragen zur Aufklärung auf den Weg.

Weitere Informationen
Ein übermaltes Plakat an der Roten Flora. © TeleNewsNetwork Foto: TeleNewsNetwork

"Pimmelgate": Plakat im Schanzenviertel sorgt für Wirbel

Hamburgs Innensenator Grote wird auf einem Plakat an der Roten Flora verhöhnt. Die Polizei hat es bereits zwei Mal mit schwarzer Farbe überpinselt. (25.10.2021) mehr

Ein Aufkleber mit den Worten "Andy, Du bist so 1 Pimmel" klebt an einer Fensterbank in Hamburg. © picture-alliance

"Pimmelgate": Jetzt beschäftigen Aufkleber die Polizei

Erst gingen die Beamten gegen eine Beleidigung von Innensenator Grote bei Twitter vor, nun kümmern sie sich um Aufkleber. (15.10.2021) mehr

Hamburgs Innensenator Andy Grote (SPD). © picture alliance/dpa Foto: Jonas Walzberg

"Pimmelgate": Hamburger Senat stellt sich hinter Grote

Die Senatsmitglieder wollen auch weiterhin bei ähnlichen Fällen von Hatespeech Anzeige erstatten. (14.09.2021) mehr

Hamburgs Innensenator Andy Grote (SPD) im NDR-Interview © NDR

"Pimmelgate": Nach Durchsuchung in Hamburg Kritik an Grote

Eine Twitter-Beleidigung gegen Hamburgs Innensenator hat zu einer Durchsuchung geführt. Nach massiver Kritik äußerte sich Grote. (09.09.2021) mehr

Jörg Naroska und Daniel Kaiser im Studio © NDR

"Pimmelgate": Kritik an Grote gerechtfertigt?

Die Hamburger Polizei durchsuchte eine Wohnung, weil jemand Innensenator Andy Grote im Internet als "Pimmel" beschimpft hat. War der Einsatz verhältnismäßig? (10.09.2021) mehr

Hände tippen etwas auf einer Computertastatur. © photocase.de Foto: PolaRocket

Wie der Hass aus dem Internet Hamburgs Politiker trifft

Hamburger Politikerinnen und Politiker werden per E-Mail und in digitalen Netzwerken häufig beleidigt oder bedroht. Das hat eine Befragung des NDR ergeben. (07.06.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 25.10.2021 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Christoph Holstein, Hamburger Staatsrat der Behörde für Inneres und Sport © Witters

Corona: Kommen in Hamburg Fußballspiele ohne Auswärtsfans?

Hamburgs Sport-Staatsrat Holstein stellt strengere Corona-Regeln für Sport-Events und Amateursport in Aussicht. Unter anderem: 2G-Plus. mehr