Stand: 12.07.2020 14:02 Uhr

Polizei entdeckt zwei Marihuana-Plantagen

Los ging alles mit einem Rauchmelder in Hamburg-Horn. Weil der laut piepte, fuhr die Feuerwehr gegen 21 Uhr zu einer Mietwohnung am Horner Weg. Der Bewohner war allerdings nicht zu Hause. Deshalb riefen die Beamten ihn auf dem Handy an und versuchten unterdessen durch ein gekipptes Fenster in die Wohnung zu gelangen. Der Mieter hatte inzwischen aber einen Freund alarmiert, der einen Schlüssel für die Horner Wohnung hatte.

Als der die Tür schließlich öffnete, stieg den Beamten statt Brandgeruch ein ganz anderer Geruch in die Nase: der von Marihuana. Sie fanden eine Marihuana-Plantage. Sofort kam der Verdacht auf, dass der Freund mit dem eigenen Wohnungsschlüssel wegen der Drogen gekommen war. Deshalb besorgte die Polizei direkt einen Durchsuchungsbeschluss für dessen Wohnung in Wandsbek. Auch dort wurde eine Marihuana-Plantage entdeckt. Da keine Haftgründe vorliegen, sind beide Männer auf freiem Fuß.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 12.07.2020 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Eine Person verpackt Ampullen mit Covid-19 Impfstoff. © picture alliance/TT NEWS AGENCY/Henrik Montgomery Foto: Henrik Montgomery

Hamburg bekommt zusätzlichen Impfstoff - ab Montag neue Termine

14.000 zusätzliche Biontech-Impfdosen sollen ankommen. Sie sollen im Impfzentrum verimpft werden. Ab dem Mittag gibt's Termine. mehr