Das Gebäude der Start-up Labs in Bahrenfeld. © DESY Foto: Marta Mayer

Neues Zentrum für Start-ups in Bahrenfeld eingeweiht

Stand: 20.09.2021 14:01 Uhr

Labore, Werkstätten, Büros und Meetingräume auf 2.700 Quadratmetern: Ein neues Zentrum für Start-ups am Forschungscampus von DESY in Bahrenfeld soll Hamburg als Standort innovativer Unternehmen aus dem Wissenschaftsumfeld stärken.

Mit den Start-up Labs Bahrenfeld in direkter Nachbarschaft zum Deutschen Elektronen-Synchrotron (DESY) sei ein Ort geschaffen worden, "an dem aus Grundlagenforschung und klugen Ideen innovative Produkte und Anwendungen entstehen", sagte Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) am Montag bei der Einweihung des Gemeinschaftsprojekts von Stadt, Universität Hamburg und DESY.

Stadt trägt größten Teil der Kosten

Das Innovationszentrum für Deeptech-Start-ups soll das räumliche und technische Umfeld für junge Unternehmen und Existenzgründungen aus dem physikalischen und biophysikalischen Bereich bieten und zugleich das Profil der zukünftigen Science City Bahrenfeld schärfen. Von den Gesamtkosten in Höhe von 17,5 Millionen Euro trug die Stadt 14,2 Millionen. Ein Großteil der Räumlichkeiten ist laut Betreiber bereits vermietet.

Austausch zwischen Gründern und Forschern erwünscht

Mit den Start-up Labs Bahrenfeld "können sich auch die Gründerinnen und Gründer untereinander über die fachlichen Grenzen hinweg austauschen und viele Synergieeffekte erzielen", sagte der DESY-Direktoriumsvorsitzende Helmut Dosch. Der DESY-Campus biete dank des Forschungsnetzwerks mit Wissenschaftsinstitutionen wie der Universität Hamburg und dem Max-Plack-Institut für Struktur und Dynamik der Materie ideale Voraussetzungen dafür.

Weitere Informationen
Luftaufnahme von DESY aus dem Jahr 1965 © DESY 1965

DESY: Auf der Spur der Elementarteilchen

Am 18. Dezember 1959 fällt in Hamburg der Startschuss für eines der weltweit wichtigsten Zentren zur Erforschung der Materie. Seither erkunden Wissenschaftler bei DESY den Nanokosmos. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 20.09.2021 | 15:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Wissenschaft

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Visualisierung der Sternbrücke in Hamburg. © DB/Ney & Partners/ rendertaxi/ architecture.visualisation Foto: DB/Ney & Partners/ rendertaxi/ architecture.visualisation

Hamburger Sternbrücke: Neuer Entwurf, alte Kritikpunkte

Weil der bisherige Entwurf für den Neubau stark umstritten war, hat die Deutsche Bahn nun einen neuen Entwurf vorgelegt. mehr