Neues Angelzentrum in Hamburg eröffnet

Stand: 30.03.2021 17:46 Uhr

Hamburgs Anglerinnen und Angler haben einen neuen Anlaufpunkt: Das neue Angelzentrum im Stadtteil Rothenburgsort.

Umweltsenator Jens Kerstan (Grüne) hat das Zentrum am Dienstag eröffnet. Es liegt direkt am Elbufer und steht sowohl Anglerinnen und Anglern als auch interessierten Besucherinnen und Besuchern offen. "Wir reagieren damit auf ein kontinuierlich steigendes Interesse am Angeln. Denn wie sich zeigt, gewinnt die naturnahe Freizeitgestaltung im urbanen Raum immer mehr an Bedeutung", sagte Kerstan.

Aquarium mit Elbfischen

Das Gebäude in Entenwerder, das früher von der Wasserschutzpolizei genutzt wurde, war vor der Eröffnung des Angelzentrums für etwa 700.000 Euro umfangreich saniert worden. Hauptattraktion ist ein 1.650 Liter umfassendes Aquarium mit Elbfischen. Im Seminarraum mit Elbblick werden nach Angaben der Behörde zudem künftig die Prüfungen zum Angelschein abgenommen. Auch der Anglerverband Hamburg und die zur Umweltbehörde gehörende Fischereiaufsicht werden im Angelzentrum untergebracht.

Dienstleistungen rund ums Angeln

"Die Lage am Übergang zwischen Elbe und Bille ist ideal und ohnehin eine der begehrtesten Angelstellen in Hamburg", lobte Klaus Hommel, Präsident des Anglerverbandes Hamburg, den Standort. Der Behörde zufolge gibt es in der Hansestadt rund 120.000 Anglerinnen und Angler. Das neue Angelzentrum sei in seiner Art bundesweit einmalig. Auf einer Größe von 300 Quadratmetern sollen künftig Dienstleistungen für Hamburger Anglerinnen und Angler, Angelvereine sowie Angeltouristinnen und - touristen zentral angeboten werden.

 

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 30.03.2021 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

St. Paulis Spieler bejubeln einen Treffer. © WITTERS Foto: ValeriaWitters

St. Pauli deklassiert Würzburg und schielt nach oben

Der FC St. Pauli bleibt in der Rückrunde der Zweiten Liga das Maß aller Dinge. Was ist für die Kiezkicker noch möglich? mehr