Das Amtsgericht Hamburg-Mitte. © NDR Foto: Heiko Block
Das Amtsgericht Hamburg-Mitte. © NDR Foto: Heiko Block
Das Amtsgericht Hamburg-Mitte. © NDR Foto: Heiko Block
AUDIO: Prozessauftakt gegen Exhibitionisten (1 Min)

Mutmaßlicher Exhibitionist in Hamburg angeklagt

Stand: 07.02.2023 16:18 Uhr

Seit Dienstag ist ein 35-Jähriger vor dem Hamburger Amtsgericht angeklagt. Er soll im Stadtteil Ohlsdorf als Exhibitionist über Jahre Frauen belästigt haben. Im Juni 2021 wurde der mutmaßliche Täter auf frischer Tat festgenommen.

In der Ohlsdorfer Nachbarschaft war schon lange Thema, dass ein Exhibitionist sich vor Frauen entblößte, die alleine im Auto saßen. Eine Anwohnerin musste das gleich drei Mal erleben. Vor eineinhalb Jahren hatte sie abends dann Freundinnen zu Besuch - zwei Polizistinnen.

Mann entblößt sich vor zwei Polizistinnen in Zivil

Als die beiden Frauen gegen Mitternacht nach Hause fahren wollten, stellte sich plötzlich ein Mann vor ihr Auto und zog seine Hose herunter. Die beiden Polizistinnen fackelten nicht lange: Sie sprangen aus dem Wagen und überwältigten den 35-jährigen Exhibitionisten - einen Mann aus der Nachbarschaft.

Zeugin sagt aus, dass sie Angst hatte

Am Dienstag im Amtsgericht schwieg der Mann. Er saß verschämt auf der Anklagebank und versuchte, allen Blicken auszuweichen. Die Frau, die von ihm mehrfach belästigt worden sein soll, sagte als Zeugin aus. Sie habe Angst gehabt, vergewaltigt zu werden, sagte sie. Mitte Februar werden auch die beiden Polizistinnen aussagen, die den Angeklagten damals festnahmen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 07.02.2023 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Der Co-Vorsitzende der Hamburger Grünen, Dominik Lorenzen. © Screenshot

Sommerinterview: Lorenzen gegen Limit auf Bezahlkarte für Geflüchtete

Im Sommerinterview mit NDR Hamburg stellt der Grünen-Co-Fraktionsvorsitzende die jetzige Lösung infrage - im Gegensatz zur SPD. mehr