Stand: 28.06.2020 13:24 Uhr  - NDR 90,3

Messerangriff: Verdächtiger in Dulsberg festgenommen

Nach dem Messerangriff mit drei Verletzten in Hamburg-Dulsberg hat die Polizei einen Tatverdächtigen gefasst. Der 36-Jährige soll am Sonnabend in einer Bar in der Tondernstraße mit einem Mann in Streit geraten sein. Es kam zu einer Prügelei - zwei weitere Männer gingen dazwischen. Der mutmaßliche Täter stach auf die drei Männer ein und verletzte sie schwer. Anschließend flüchtete er - wurde aber kurz danach festgenommen.

Schwerverletzten ins Krankenhaus gebracht

Eine Person in der Kneipe hatte die Polizei alarmiert. Rettungswagen brachten die drei Schwerverletzten ins Krankenhaus. Sie schweben nicht in Lebensgefahr. Ob sich die Männer kannten und warum sie stritten, muss nun ermittelt werden klären.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 27.06.2020 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Menschen demonstrieren in der Hamburger Innenstadt gegen die Corona-Maßnhamen. © NDR Foto: Jörn Straehler-Pohl

Demonstranten wollen Corona-Maßnahmen aufheben

Mehrere Hundert Menschen haben am Sonnabend am Jungfernstieg in Hamburg dafür demonstriert, die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie aufzuheben. Auch eine Gegenkundgebung gab es. mehr

Mehrere Personen gehen entlang eines Standabschnitts der Elbe um Müll einzusammeln. © NDR Foto: Anna Rüter

Freiwillige befreien Elbstrand vom Müll

Zum World Cleanup Day haben sich auch etwa 50 Hamburger zusammengefunden, um am Elbstrand Plastikmüll zu sammeln. Unter den freiwilligen Helfern waren viele Obdachlose. mehr

Das Hamburger Rathaus. © imago

Cum-Ex-Affäre: Hamburgs CDU fordert U-Ausschuss

Die Christdemokraten wollen die umstrittenen Cum-Ex-Geschäfte der Warburg Bank aufklären lassen. Zuvor hatten schon Linke und AfD einen Untersuchungsausschuss gefordert. mehr

Eine Visualisierung zeigt ein Konzept für eine autofreie Innenstadt am Jungfernstieg in Hamburg. © Freie und Hansestadt Hamburg

Kompletter Umbau des Jungfernstiegs erst 2022 fertig

Der Hamburger Senat will Autos aus der Innenstadt verbannen und den Jungfernstieg umbauen. Im Verkehrsausschuss der Bürgerschaft erklärte Verkehrssenator Tjarks, dass der vollständige Umbau später fertig wird als bislang bekannt. mehr