Stand: 27.10.2018 17:59 Uhr

Tausende bei Menschenkette für Tierrechte

Kurz vor dem Weltvegantag haben Tausende in Hamburg eine Menschenkette um die Binnenalster gebildet - und "Hand in Hand für Tierrechte" protestiert. Nach Angaben der Veranstalter hatten sich 2.650 Menschen angemeldet, es seien aber am Sonnabendmittag dann noch mehr gekommen. Unter ihnen waren Vertreter aller Generationen. "Wir wollen auf Tierrechte aufmerksam machen und zeigen, dass wir viele sind", sagte die Mitorganisatorin Inga Laube.

Aktion vor dem "Weltvegantag"

Neben einem Protestmarsch gab es zudem einige Informationsstände von Tierrechtsorganisationen. Die Aktionen richteten sich unter anderem gegen Massentierhaltung und Tierquälerei sowie gegen das Artensterben durch nicht nachhaltige Landnutzung. Der 25. Weltvegantag ist am 1. November.

Demonstranten werben für Veganismus

"Wir fordern Rechte für Tiere", sagte Mitorganisator Markus Böhning. "Das heißt ein Recht auf Freiheit, Recht auf Freiheit vor Ausbeutung, Recht auf ein unversehrtes Leben." Veganismus und Tierrechte solle aus der Nische. "Wir wollen zeigen, dass wir viele sind."

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 27.10.2018 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:23
Hamburg Journal
02:30
Hamburg Journal
02:49
Hamburg Journal