Ein Autowrack steht in Hamburg nach einem Verkehrsunfall mit einem Linienbus auf der Straße. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Mehrere Verletzte bei Unfällen mit Linienbussen in Hamburg

Stand: 31.10.2021 13:55 Uhr

Binnen weniger Stunden hat es in Hamburg am Sonnabend zwei Unfälle mit Linienbussen gegeben. In Billstedt wurde ein junger Mann in seinem Auto eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt.

Am Abend gegen 20 Uhr stieß ein Linienbus auf der Steinbeker Hauptstraße in Billstedt mit einem Kleinwagen zusammen. Offenbar hatte der 19 Jahre alte Fahrer eines Kleinwagens eine Kurve leicht geschnitten. Er rammte den entgegenkommenden Bus der Linie 29, der auf dem Weg nach Bergedorf war.

Der 19-Jährige erlitt lebensgefährliche Verletzungen, seine 18-jährige Beifahrerin wurde schwer verletzt. Beide mussten von Rettungskräften aus dem Fahrzeug herausgeschnitten werden und wurden anschließend in eine Klinik gebracht. Unter den Fahrgästen in dem gut besetzten Bus gab es sieben leicht Verletzte. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort, die Straße musste für längere Zeit voll gesperrt werden.

Unfall in Farmsen-Berne mit elf Verletzten

Schon am Sonnabendmittag hatte sich ein schwerer Unfall mit einem Linienbus in Farmsen-Berne ereignet. Dort war ein Bus auf ein Auto aufgefahren, das plötzlich gebremst hatte. Mehrere Fahrgäste im Bus stürzten bei dem Bremsmanöver an der Kreuzung Rahlstedter Weg / Berner Heerweg. Bei diesem Unfall wurden insgesamt elf Menschen verletzt, zwei von ihnen schwer. Der Rettungsdienst war mit sechs Krankenwagen und mehreren Notärzten und Notärztinnen vor Ort. Der Rahlstedter Weg wurde für die Unfallaufnahme knapp zwei Stunden voll gesperrt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 31.10.2021 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Jens Kerstan © picture alliance / PublicAd Foto: Mirko Hannemann

Hamburgs Umweltsenator Kerstan an Krebs erkrankt

Der 55-Jährige muss sich einer Operation unterziehen. Die Amtsgeschäfte übernimmt Stadtentwicklungssenatorin Stapelfeldt. mehr