Stand: 09.07.2020 07:39 Uhr  - NDR 90,3

Kritik an Abriss des Cafés Seeterrassen

Das Café Seeterrassen in Hamburg. © NDR Foto: Karsten Sekund
Der Pavillon entstand 1953.

Gegen den geplanten Abriss des Cafés Seeterrassen in der Parkanlage Planten un Blomen regt sich Protest. Der Pavillon von 1953 sei ein Schmuckstück der Nachkriegsmoderne, sagt Architektur-Kritiker Claas Gefroi. Die Stadt Hamburg müsse ihn erhalten. Auch deshalb, weil der Pavillon der städtischen Hamburg Messe und Congress GmbH (HMC) gehöre. Gefroi, der auch Sprecher der Architektenkammer ist, startete privat eine Online-Petition für den Erhalt des Gebäudes.

Pachtvertrag offenbar vorzeitig beendet

Der Bezirk Hamburg Mitte und die HMC haben beschlossen, das Café Seeterrassen abzureißen und ein neues Gebäude zu errichten. Denkmalschutz besteht nicht. Geplant ist, in dem neuen Gebäude eine Gastronomie zu errichten. Der Bezirk plant für das Gebäude einen Architektenwettbewerb.

Seit einiger Zeit schon ist das heruntergekommene Café geschlossen. In der Vergangenheit fanden hier immer wieder Schlagerevents oder Ü 30-Partys statt.

Nach Informationen des "Hamburger Abendblatts" sollte der Pachtvertrag zwischen der städtischen Sprinkenhof GmbH und dem Seeterrassen-Betreiber zum 31. Dezember diesen Jahres enden. Doch offenbar wurde dieser bereits vor mehreren Monaten aufgelöst.


09.07.2020 07:38 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version des Artikels hatten wir die Architektenkammer als Haupt-Kritiker genannt. Wir stellen fest: Claas Gefroi hat seine Kritik als Privatperson und nicht in seiner Funktion als Sprecher der Architektenkammer abgegeben.

 

Weitere Informationen
Planten un Blomen während der Niederdeutschen Gartenschau 1935 © Bildarchiv Gartendenkmalpflege der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt.

Planten un Blomen für die Hamburger "Volksgenossen"

Eine niederdeutsche Gartenschau - so planten es die Nazis. Doch als Planten un Blomen am 6. Juni 1935 eröffnet, sehen Besucher statt "völkischer" Blumenzucht Kakteen und Orchideen. (08.06.2020) mehr

Menschen betrachten das Wasserspiel im Park Planten un Blomen in Hamburg (August 1984). © dpa/picture-alliance Foto: Chris Pohlert

Planten un Blomen: Vom Grünen Wallring zum Park

Als sich die Hamburger Wallanlagen ab 1820 in einen Landschaftspark verwandeln, ist vom späteren Park Planten un Blomen nichts zu ahnen. Friedhof, Zoo und Vergnügungspark liegen auf dem Weg dorthin. (11.06.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | 07.07.2020 | 10:19 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Kind mit Schutzmaske sieht ernst aus. © photocase Foto: Michael Schnell

52 neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

"Diffuses Infektionsgeschehen": In Hamburg sind am Sonntag 52 neue Corona-Fälle registriert worden. Steigt die Zahl weiter an, wird es für Großveranstaltungen wieder eng. mehr

Feuerwehrleute stehen vor einem Wohnhaus in Hamburg-Othmarschen. © NDR

Feuer in Othmarschen: 50 Menschen evakuiert

Die Hamburger Feuerwehr ist am Sonntag erneut ausgerückt: In Othmarschen brannte es in einem achtgeschossigen Haus, in dem sich auch ein Seniorenheim befindet. Die Bewohner mussten gerettet werden. mehr

Viele Kitas blieben am Dienstag dicht. © dpa Foto: David Ebener

Am Montag Warnstreiks bei Kitas und Krankenhäusern

Beschäftigte von Kitas, Krankenhäusern und der Hafenverwaltung HPA wollen sich am Montag an einem Warnstreik beteiligen. Einige Elbkinder-Kitas bleiben dann offenbar ganz geschlossen. mehr

Die Spieler des FC St. Pauli jubeln. © picture alliance / foto2press Foto: Martin Ewert

Festtagsstimmung im "Freudenhaus": St. Pauli siegt 4:2

Zweitligist FC St. Pauli hat seinen ersten Saisonsieg gefeiert. Gegen Heidenheim gewann der Kiezclub mit 4:2. Die 2.226 zugelassenen Zuschauer sorgten für prächtige Stimmung im Millerntorstadion. mehr