Stand: 23.08.2019 11:04 Uhr

Kommt kostenloser Museumssonntag in Hamburg?

Der Besuch in den staatlichen Museen in Hamburg soll bald an einem Sonntag im Monat kostenlos sein: Das ist der Plan der Hamburger SPD.

Vorbild Berlin

Gerade erst hatte der Berliner Senat einen kostenlosen Museumssonntag im Monat beschlossen. Jetzt will die Hamburger SPD mit dem Antrag aus Bergedorf nachziehen. Es gehe darum, den Zugang zu Museen zu erleichtern, sagte die kulturpolitische Sprecherin der SPD Fraktion Isabella Vertes-Schütter. "Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr sind ja sowieso eintrittsfrei in unseren Museen, aber dann einmal im Monat der eintrittsfreie Sonntag für alle ist ein wunderbarer Schritt."

Finanzierung aus Sondertopf des Senats

Weder die Museen selbst noch der Kultur-Haushalt sollen mit den Kosten belastet werden. Das Geld käme dann aus einem Sondertopf des Senates. Losgehen könnte es nach der Bürgerschaftswahl im Februar 2020. Die ausgewählten Museumssonntage sollen dann mit besonderen Aktionen attraktiv gestaltet werden, um viele Besucher anzulocken.

Nur für staatliche Häuser

Bei der neuen Regelung geht es allerdings nur um die staatlichen Häuser wie die Kunsthalle, das Altonaer Museum, das Museum für Hamburgische Geschichte oder das Museum der Arbeit in Barmbek. Private Häuser wie das Bucerius Kunst Forum müssten, wenn sie mitmachen, den freien Eintritt selbst finanzieren.

Weitere Informationen

Jubiläumsausstellung: 150 Jahre Kunsthalle Hamburg

23.08.2019 10:00 Uhr
Hamburger Kunsthalle

Eine mutige Entscheidung: In ihrer großen Jubiläumsausstellung feiert die Kunsthalle nicht ihre vielen Schätze, sondern zeigt die Herausforderungen täglicher Museumsarbeit. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 23.08.2019 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:15
Hamburg Journal
02:07
Hamburg Journal
02:08
Hamburg Journal