Stand: 21.07.2020 11:48 Uhr

Kaum noch Steuer-Selbstanzeigen in Hamburg

Die Zahl der Steuer-Selbstanzeigen mit Bezug zu Kapitalanlagen im Ausland ist im vergangenen Jahr in Hamburg weiter gesunken. Nur noch 13 Mal hätten sich Steuerbetrüger selbst angezeigt, teilte die Finanzbehörde mit. Rund 2,64 Millionen Euro Steuern seien 2019 von den Finanzamtern zusätzlich rechtskräftig festgesetzt worden. Der "große Boom der Selbstanzeigen" sei vorbei, sagte Finanzsenator Andreas Dressel (SPD).

Gesetze verschärft

Die Verschärfung der rechtlichen Anforderungen zur Erlangung von Straffreiheit zeige Wirkung, so Dressel. "Steuerhinterziehung ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat, die es hart zu bestrafen gilt." Für geständige Steuerbetrüger ist es wegen einer Verschärfung der Gesetze seit 2015 deutlich teurer, mit einer Selbstanzeige straffrei davonzukommen. Bevor die neuen Regeln galten, hatten viele Steuerbetrüger ihr Schwarzgeld im Ausland noch schnell offengelegt, um straffrei davonzukommen.

2014 noch mehr als 1.000 Selbstanzeigen

Im Jahr 2014 zeigten sich noch 1.090 Steuerhinterzieher in Hamburg an - so viele wie vorher und nachher nicht mehr. Damals wurden noch 270 Millionen Euro an Nachzahlungen kassiert. Zuvor hatten mehrere Bundesländer CDs mit Daten von Steuersündern aus der Schweiz angekauft.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 21.07.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Zwei Gartenstühle lehnen an einem Gartentisch. Der Tisch ist dadurch sichtlich gesperrt. © picture alliance Foto: Karl-Heinz Spremberg

Neue Corona-Einschränkungen: Gastronomen entsetzt

Die verschärften Corona-Einschränkungen treffen zahlreiche Branchen in Hamburg. Vor allem Gastronomen haben kein Verständnis. mehr

Blick auf den Eingangsbereich des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf. Erstmals ist in Hamburg eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus nachgewiesen worden. Es handele sich um einen Mitarbeiter der Kinder- und Jugendmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE). © picture alliance Foto: Bodo Marks

Mehrere Corona-Fälle im Hamburger UKE

Drei Patienten auf der Transplantationsstation des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf wurden positiv getestet. mehr

Hamburgs Sozialsenatorin Melanie Leonhard (SPD). © picture alliance/dpa Foto: Daniel Reinhardt

Corona-Regeln in Hamburg: Ihre Fragen an Melanie Leonhard

Hamburgs Gesundheitssenatorin beantwortet heute von 11 bis 12 Uhr live bei NDR 90,3 Ihre Fragen. mehr

Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) spricht über neue Corona-Maßnahmen. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Tschentscher: Hamburg trägt neue Corona-Einschränkungen mit

Bund und Länder haben neue Corona-Einschränkungen für den November beschlossen. Hamburgs Bürgermeister Tschentscher steht hinter den Maßnahmen. mehr