Eine Visualisierung zeigt die Pläne für den Hamburger Jungfernstieg. © Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer

Jungfernstieg-Umbau: Das sind die aktuellen Pläne

Stand: 02.06.2022 16:57 Uhr

Es gibt neue Ideen zum weiteren Umbau des Hamburger Jungfernstiegs. Die Stadt hat jetzt einen fertigen Entwurf, wie es direkt an der Binnenalster endgültig aussehen soll.

Bisher waren die Maßnahmen zur Beruhigung des Jungfernstiegs zum großen Teil provisorisch. Im nächsten Schritt werden aber Bagger rollen: Die Straße soll schmaler werden. Den zusätzlichen Platz bekommt dafür die Flaniermeile auf der Wasserseite. Dort möchten die Planerinnen und Planer auch mehr Bäume pflanzen.

Auch der Mittelstreifen des Jungfernstiegs wird umgestaltet

Wer von der Binnenalster zu den Geschäften auf die andere Seite möchte, muss im Moment noch einen großen Schritt den Bordstein nach unten auf die Straße machen. Das soll künftig nicht mehr nötig sein. Auch der noch vorhandene Mittelstreifen wird laut Entwurf umgestaltet.

Autofahrerinnen und Autofahrer sollen es schwerer haben, trotz des Verbots noch über den Jungfernstieg zu fahren: Linksabbiegen vom Neuen Jungfernstieg will die Verkehrsbehörde verbieten. Auf der anderen Seite soll Rechtsabbiegen vom Ballindamm in den Jungfernstieg hauptsächlich nur noch für Fahrräder erlaubt bleiben.

Online-Umfrage bis Ende des Monats

Bis zum 26. Juni läuft eine Online-Umfrage, bei der Hamburgerinnen und Hamburger Feedback zu den Plänen geben können. Die endgültigen Bauarbeiten beginnen laut des zuständigen Landesbetriebs voraussichtlich im Sommer 2023.

Weitere Informationen
Ein Auto fährt am Jungfernstieg in Hamburg. © IMAGO / Jürgen Ritter Foto: Jürgen Ritter

Jungfernstieg soll im nächsten Jahr noch mal umgebaut werden

Die Fahrbahn soll laut Verkehrsbehörde fünf Meter schmaler werden. Das wurde bei einer Diskussion der Stadtwerkstatt Hamburg bekannt. (19.05.2022) mehr

Menschen sitzen in der Hamburger Innestadt in der Außengastronomie zwischen Bäumen. © Eventpress

Grüne wollen Hamburg autoarm und mit mehr Grünflächen

Breite Bürgersteige und Radwege, weniger Autos und Parkplätze - so wollen die Grünen in der Bürgerschaft Hamburg gestalten. (12.05.2022) mehr

Bürgermeister Peter Tschentscher bei einer Rede vor der Hamburger Bauwirtschaft. © Screenshot

Tschentscher: So sieht das Hamburg von morgen aus

Weniger Büros, weniger Staus und attraktivere Stadtteile: Vor der Hamburger Bauwirtschaft skizzierte der Bürgermeister, wie die Hansestadt aussehen könnte. (10.05.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 02.06.2022 | 17:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Straßenbau

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ransford-Yeboah Königsdörffer (M.) schießt das 2:1gegen Hannover 96. © Witters

HSV feiert Last-Minute-Sieg bei Hannover 96

Ransford-Yeboah Königsdörffer bescherte mit seinem Treffer in der Nachspielzeit seinem Team den Sieg im umkämpften Nordduell. mehr