Stand: 18.01.2023 07:34 Uhr

Harburg: 63-Jähriger stirbt bei Wohnungsbrand

Ein 63-Jähriger ist in der Nacht zum Mittwoch bei einem Wohnungsbrand in Harburg ums Leben gekommen. Nachdem sie eine starke Rauchentwicklung aus dem Erdgeschoss bemerkt hatten, alarmierten Anwohner die Einsatzkräfte um kurz nach 2 Uhr. Die Rettungskräfte entdeckten den leblosen Bewohner und brachten ihn ins Freie. Doch die Reanimationsmaßnahmen blieben erfolglos, der Mann starb noch an der Einsatzstelle. Die anderen Bewohnerinnen und Bewohner des Mehrfamilienhauses in der Baererstraße blieben unverletzt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 18.01.2023 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Busse stehen auf dem Gelände des Bus-Betriebshofs Alsterdorf der Hamburger Hochbahn. Zahlreiche Beschäftigte der Hamburger Hochbahn sind am frühen Mittwochmorgen in einen 24-stündigen Warnstreik getreten. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Warnstreik gestartet: Hochbahn-Busse und U-Bahnen fahren nicht

Ver.di-Warnstreik: In Hamburg fahren heute keine U-Bahnen und Hochbahn-Busse. Auf den Straßen ist es besonders voll. mehr