Stand: 19.07.2019 17:46 Uhr

Hansa Taxi übernimmt weitere Funkzentralen

In Hamburg gibt es immer mehr Mobilitätsangebote wie etwa Moia, ioki oder Uber. Um sich im Wettbewerb zu behaupten, stellt sich nun auch die klassische Taxibranche neu auf. Hansa Taxi hat nun drei weitere Funkzentralen übernommen, wie am Freitag bekannt wurde.

Bald 1.400 Fahrzeuge bei Hansa Taxi

Mit rund 800 Fahrzeugen war Hansa Funktaxi schon bislang die größte Hamburger Taxizentrale. Hinzu kommen "Taxi Hamburg", "Das Taxi 6x6" und die "Autoruf GmbH". Die Funk-Zentralen koordinieren in Zukunft gemeinsam mehr als 1.400 Taxis. Für Kunden wird sich durch den Zusammenschluss nichts ändern: "Es werden alle von uns übernommenen Marken bestehen bleiben und auch die dazugehörenden Telefonnummern der Funkzentralen."

Marktanteil mit Smartphone-App taxi.eu soll gesteigert werden

Durch die Übernahme wolle Hansa Taxi aber seine Wettbewerbsfähigkeit im hart umkämpften Hamburger Markt stärken. Ziel sei es allerdings auch, den Marktanteil bei den über das Smartphone vermittelten Fahrten über taxi.eu deutlich zu steigern, fügte der Sprecher hinzu. Dazu benötigen die Kunden, genau wie bei anderen Anbietern, allerdings auch die richtige App für ihr Telefon.

Weitere Informationen

Moia darf seine Flotte nun doch vergrößern

Der Shuttle-Dienst Moia darf sein Angebot in Hamburg ausbauen: Das Oberverwaltungsgericht kassierte die Begrenzung auf 200 Fahrzeuge in der Stadt. Massive Kritik von Taxibetreibern. (02.07.2019) mehr

MyTaxi: Neuer Name und neue Dienste

Der Taxi-Vermittler MyTaxi will sein Angebot an Fahrdiensten in Hamburg ausbauen. Bald soll es ein Mietwagenangebot mit Fahrern geben - ähnlich wie bei Uber & Co. Auch der Name wird geändert. (25.04.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 19.07.2019 | 17:46 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:13
Hamburg Journal
02:15
Hamburg Journal
02:01
Hamburg Journal