Stand: 18.10.2019 18:55 Uhr

Hamburger Hafenfähren häufiger überfüllt

Die HADAG-Fähren im Hamburger Hafen sind offenbar immer häufiger überfüllt. Schon 1.962 Mal konnten in diesem Jahr Fahrgäste nicht mehr mitgenommen werden, wie das "Hamburger Abendblatt" (Freitagsausgabe) berichtete.

Touristen und Pendler besteigen die Fähre 62 nach Finkenwerder.

Hafenfähren sind immer häufiger überfüllt

Hamburg Journal -

Passagiere der HADAG-Fähren müssen immer öfter auf das nächste Schiff warten. Gerade die Linie 62 zwischen Finkenwerder und den Landungsbrücken ist regelmäßig überfüllt.

4,25 bei 12 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Am Anleger stehen bleiben - und der überfüllten Fähre beim Ablegen zuschauen. Diese Ärgernis erleben immer mehr HVV-Kunden. In diesem Jahr 30 Prozent mehr als im vergangenen Jahr. HADAG-Chef Tobias Haack sagte, das hänge mit dem guten Wetter zusammen - und es fehlten Schiffe.

Linie 62 bei Touristen beliebt

Bild vergrößern
Gerade im Sommer gibt es oft einen großen Andrang bei den Hafenfähren.

Insgesamt ist der Fahrgastzuwachs mit 1,5 Prozent zwar nur moderat, doch mit der Linie 62 fahren deutlich mehr Touristen Richtung Finkenwerder, um eine günstige Hafenrundfahrt zu machen. Ärgerlich ist, dass die sogenannten Bügeleisen-Fähren oft nur 250 Passagiere mitnehmen, weil allein der Kapitän an Bord ist. Für 400 Fahrgäste wären drei Bedienstete nötig. Dieser Aufwand ist der HADAG aber zu groß, das sei ineffizient. Besserung ist kaum in Sicht, denn neue größere Fähren baut die HADAG zurzeit nicht.

Kritik der Opposition

Die Hamburger CDU forderte vom Senat mehr Personal und eine größere Flotte für die HADAG-Fähren. Die Schiffsgrößen müssten dem Bedarf angepasst werden. Außerdem regt der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Dennis Thering, einen 10-Minuten-Takt in der Hauptverkehrszeit an. Auch die FDP kritisierte die Überfüllung der Hafenfähren. "Dieser Senat bekommt einfach keinen zuverlässigen und modernen ÖPNV hin", sagte der verkehrspolitische Sprecher der FDP, Ewald Aukes. Auch er forderte eine engere Taktung oder den Einsatz von größeren Schiffen auf den stark nachgefragten Routen. Auch ein Ausbau des Fährverkehres in den Süden und Osten müsse stärker in den Fokus rücken.

Weitere Informationen

Hamburgs Hafen entdecken - so geht's

Der Hafen mit Speicherstadt und Elbphilharmonie ist für viele Hamburg-Urlauber die wichtigste Attraktion. Tipps für Entdeckertouren per Schiff, Rad oder zu Fuß - auch abseits bekannter Routen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 18.10.2019 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:29
Hamburg Journal
02:16
Hamburg Journal
02:20
Hamburg Journal