Passanten gehen durch eine Einkaufsstraße in der Hamburger Innenstadt. © picture alliance / dpa Foto: Marcus Brandt

Hamburger Einzelhändler wollen Shopping-Lust fördern

Stand: 13.06.2021 13:06 Uhr

Nach dem monatelangen Corona-bedingten Lockdown versuchen Händlerinnen und Händler, die Hamburgerinnen und Hamburger in ihre Geschäfte zu locken.

Die Stimmung ist offenbar noch verhalten. "Von Normalität sind wir noch weit entfernt", fasst Brigitte Nolte vom Handelsverband Nord die Lage zusammen. Maskenpflicht und andere Hygienemaßnahmen trüben demnach immer noch die Shopping-Laune. Außerdem fehlen dem Handel die Touristinnen und Touristen sowie Veranstaltungen.

"Roter Faden" im Passagenviertel

Im Passagenviertel in der Innenstadt wollen die Geschäftsleute mit einem "Roten Faden" auf sich aufmerksam machen. Die Aktion verknüpft durch Markierungen auf den Wegen die verschiedenen Passagen rund um die Poststraße und Große Bleichen. Sie soll gleichzeitig den Zusammenhalt der Inhaberinnen und Inhaber ausdrücken.

Senat unterstützt Aktionen finanziell

Seit Anfang Juni fördert der Senat solche Events und Aktionen zum Neustart des Handels mit insgesamt 1,1 Millionen Euro. Und bei genug guten Ideen könne der Topf auch noch aufgestockt werden, hieß es. Interessengemeinschaften aus ganz Hamburg können für ihre Ideen Geld beantragen. Nach Angabe der Finanzbehörde gibt es bereits Anfragen aus allen Bezirken.

Weitere Informationen
Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 13.06.2021 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Eine Ärztin impft einen Jugendlichen © Colourbox Foto: AtlasStudio

Impfen ab zwölf: Bereitschaft bei Hamburger Ärzten nimmt zu

Kinder und Jugendliche ab zwölf sollen sich bald impfen lassen können - so ein Beschluss in Berlin. Wie ist die Lage in Hamburg? mehr