Stand: 22.08.2019 09:40 Uhr

Hamburger CDU will Flüchtlinge besser integrieren

Die Hamburger CDU möchte Flüchtlinge besser integrieren. Damit das gelingt, soll das Sozialmanagement in den Unterkünften sich stärker um die Menschen dort kümmern. Die Partei fordert individuelle Hilfspläne für die Bewohner und außerdem mehr Betreuer.

Mehr Personal in Einrichtungen gefordert

Derzeit ist ein Berater für 80 Personen zuständig - zu viel, findet die CDU. Sie möchte, dass das Personal sich künftig nur noch um 50 Bewohner kümmern muss. Damit bliebe in den Flüchtlingsunterkünften mehr Zeit für den Einzelnen. Außerdem könnten die Berater die Ehrenamtlichen besser unterstützen und sich im Quartier stärker vernetzen, schlägt Franziska Rath, integrationspolitische Sprecherin der CDU vor. Sie erhofft sich davon, dass die Flüchtlinge dann nicht mehr wie bisher mehr als drei jahre in den Unterkünften leben müssen, sondern schneller einen Job und eine Wohnung finden.

Kosten von 11,6 Millionen Euro pro Jahr

Die Sozialbehörde lehnt diese Vorschläge jedoch ab. Die Mitarbeiter in den Unterkünften böten eine Orientierungsberatung für die Bewohner. Niemand werde allein gelassen. Eine Änderung des Personalschlüssels würde laut Behörde rund 11,6 Millionen Euro jährlich kosten.

Ihren Antrag will die CDU in der kommenden Woche in der Bürgerschaft stellen.

Weitere Informationen
NDR Info

Mamalies: Geflüchtete Mütter lernen von Rentnerinnen

NDR Info

Deutsch lernen ohne Kinderbetreuung, ist für geflüchtete Mütter schwierig. Sie brauchen lange, um Kontakte zu knüpfen und die Sprache zu lernen. Bei Mamalies unterrichten und betreuen Rentnerinnen. (19.08.2019) mehr

Integration: Bürgerinitiative vermisst Fortschritte

In Hamburgs größer Flüchtlingsunterkunft leben fast 2.300 Menschen. Es sollten bereits deutlich weniger sein. Für Kritiker nur ein Beispiel dafür, dass die Stadt die Integrationsziele verfehlt. (28.07.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 22.08.2019 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:01
Hamburg Journal
02:30
Hamburg Journal
02:11
Hamburg Journal