Stand: 28.08.2020 07:04 Uhr

Hamburger Binnenalster soll attraktiver werden

Visualisierung der Binnenalster. © moka-studio GbR Foto: Visualisierung
Die Umgebung der Binnenalster im Herzen Hamburgs soll attraktiver gestaltet werden. (Visualisierung)

Die Uferbereiche der Hamburger Binnenalster sollen behutsam weiterentwickelt werden. Das steht in einem Gutachten, das die Stadtentwicklungsbehörde veröffentlicht hat. Vorgeschlagen wird darin zum Beispiel, die Promenade am Ballindamm zu verbreitern. Die Endfassung der Binnenalster-Studie der Stadtentwicklungsbehörde sieht außerdem ein großes Restaurant an der Lombardsbrücke vor.

Kosmetische Änderungen

Visualisierung der Binnenalster. © moka-studio GbR Foto: Visualisierung
An der nordwestlichen Seite der Binnenalster könnte ein Restaurant entstehen. (Visualisierung)

Stadtentwicklungssenatorin Dorothee Stapelfeldt (SPD) spricht von einer "behutsamen Weiterentwicklung" der historischen Binnenalster. Man kann es auch eine kosmetische Änderung nennen. Breitere Gehwege soll es nur am Ballindamm geben. Zwei frühere Dampfboot-Wartehäuschen im Sockel der Lombardsbrücke sollen zu Cafés werden und zwei sogenannte Foodtrucks sollen mehr Leben an die Alster bringen.

Einzig auffallend ist die Idee eines weiteren Alsterpavillons an der Lombardsbrücke Ecke Esplanade. Wo heute Fahnenmasten stehen, könnte ein Restaurant gebaut werden.

CDU spricht von "Flickschusterei"

Die Idee der CDU von einer Ponton-Promenade hatte schon der Vorentwurf des Binnenalster-Konzepts vor einem Jahr verworfen. Enttäuscht spricht der CDU-Abgeordnete David Erkalp jetzt von Flickschusterei, die Binnenalster nur im Kleinen zu verändern. Nach 20 Uhr bleibe die Alster tot. Gerade in Zeiten von Corona müsse man die Außengastronomie beleben.

Weitere Informationen
Eine Visualisierung zeigt ein Konzept für eine autofreie Innenstadt am Jungfernstieg in Hamburg. © Freie und Hansestadt Hamburg

Schon ab Oktober keine Autos mehr auf dem Jungfernstieg

Der Hamburger Senat verbannt Autos aus der Innenstadt. Der Jungfernstieg soll schon im Oktober autofrei sein. Dann dürfen nur noch Fahrräder, Busse, Taxis und Lieferwagen dort unterwegs sein. (06.08.2020) mehr

Luftbild der Hamburger Außenalster © imago images / Westend61

Die Alster - Hamburgs blaue Mitte

Aus einem kleinen Fluss wird ein großer See mitten in der Stadt - die Alster prägt Hamburgs Stadtbild und ist ein idealer Ort zum Entspannen. Tipps für Entdeckertouren. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 28.08.2020 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Heinrich-Hertz-Turm und Messehallen in Hamburg © picture alliance / blickwinkel Foto: McPHOTO/C. Ohde

Impfzentrum in den Messehallen: Bald kann es losgehen

50 Ärztinnen und Ärzte sollen künftig im Impfzentrum arbeiten, an sieben Tagen in der Woche mit langen Öffnungszeiten. mehr

Hamburgs Toni Leistner, Jan Gyamerah und Khaled Narey (v.l.) sind enttäuscht. © Preiss/Witters/Pool/Witters Foto: LennartPreiss

HSV verliert in Heidenheim das Spiel und die Tabellenführung

Trotz 2:0-Führung musste der Hamburger SV die Heimreise ohne Punkte antreten. Es war das vierte Spiel in Folge ohne Sieg. mehr

Der Hamburger Landesleiter der Caritas, Michael Edele und Hamburgs Landespastor Dirk Ahrens mit Gesichtsmasken vor einem Aufsteller mit der Aufschrift "Hand in Hand für Norddeutschland".  Foto: Alexander Heinz

"Hand in Hand" bei NDR 90,3 und Hamburg Journal

Reportagen, Hintergrundberichte, Talks und viele Aktionen bei NDR 90,3 und im Hamburg Journal zugunsten der NDR Benefizaktion "Hand in Hand" für die Corona-Hilfe im Norden. mehr

Ein Blaulicht bei Nacht. © picture alliance/dpa Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Überfall auf Geldtransporter: Mann flieht mit 400.000 Euro

Der Täter hatte laut Polizei am Sonnabend gegen 7.20 Uhr in der Fußgängerzone in der Möllner Landstraße in Hamburg-Billstedt gewartet. mehr