Stand: 02.02.2020 14:05 Uhr

Hamburg unterstützt Künstler und Schüler

Ein Junge in der Malschule der Kunsthalle Emden. © Kunsthalle Emden
Projekte von Kultureinrichtungen und Künstlern für Kinder sollen stark gefördert werden.

Zirkuspädagogigk oder Keramik-Skulpturen: In Hamburg gibt es auch in diesem Jahr wieder einen Fonds für gemeinsame Projekte von Schülerinnen, Schülern, Künstlerinnen und Künstlern. Mit insgesamt 550.000 Euro ist er im Vergleich zum Vorjahr sogar um 30.000 Euro ausgeweitet worden. Bis Ende März können sich Kultureinrichtungen und Kulturschaffende in Kooperation mit Hamburger Schulen für das Projekt "Kultur und Schule" bewerben.

2019 mehr als 50 geförderte Projekte

Hamburger Behörden haben den Fonds gemeinsam mit Stiftungen aus der Stadt eingerichtet. So erhalten Kultureinrichtungen sowie Künstlerinnen und Künstler aller Sparten die Möglichkeit, gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern kreativ zu werden. In der vergangenen Förderrunde wurden insgesamt 52 Projekte unterstützt. Es haben sich beispielsweise junge geflüchtete Menschen der Beruflichen Schule "Anlagen- und Konstruktionstechnik am Inselpark" in Wilhelmsburg als mobile Reporter und Reporterinnen betätigt. An der Schule "Hirtenweg" in Othmarschen konnten laut Schulbehörde Kinder mit motorischen oder körperlichen Einschränkungen an individuell angepassten Instrumenten musizieren.

Kinder früh an Kultur heranführen

Hamburgs Schulsenator Ties Rabe. © picture alliance / dpa Foto: Angelika Warmuth
Laut Schulsenator Ties Rabe (SPD) soll der Fonds "Kultur und Schule" kulturelle Ideen für Hamburgs Kinder und Jugendliche umsetzen.

Schulsenator Ties Rabe sieht in dem Fonds eine Chance für alle Schulen, gute kulturelle Ideen für Hamburgs Kinder und Jugendliche umzusetzen. Nach Ansicht von Kultursenator Carsten Brosda (beide SPD) sollen Schülerinnen und Schüler so früh und so intensiv wie möglich mit Kunst und Kultur in Berührung bringen.

Weitere Informationen
Eine Schülerin kniet vor mehreren Personen auf dem Boden und blickt in die Kamera.

22. Bertini-Preis für Schüler mit Zivilcourage

Zum 22. Mal ist in Hamburg der Bertini-Preis für Zivilcourage verliehen worden. Vier Projekte von Schülerinnen und Schülern erhielten die Auszeichnung für die Erinnerung an die NS-Opfer (27.01.2020). mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 02.02.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Mit Schaufeln und Saugschläuchen reingen Kanalarbeiter das Sielzusammenführungsbauwerk im Pumpwerk Hafenstraße in Hamburg. © picture allaince / dpa Foto: Christian Charisius

Pumpwerk Hafenstraße wird saniert: Womöglich stinkt es

Hamburg Wasser will das Pumpwerk reinigen und modernisieren. Wegen der Arbeiten kann es unangenehme Gerüchen geben. mehr

Karin Sievers (84) bekommt von Dirk Heinrich (r.), ärztlicher Leiter des Impfzentrums Hamburg an den Messehallen, die erste Impfung im Hospital zum Heiligen Geist im Stadtteil Poppenbüttel. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

Corona: Zweite Impfung in Hamburger Pflegeheim

Im Hospital zum Heiligen Geist in Poppenbüttel begannen in Hamburg die Corona-Impfungen. Nun startet dort die zweite Runde. mehr

Christoph Ploß im Interview

Hamburger CDU gratuliert neuem Parteichef Laschet zur Wahl

Die Hamburger CDU-Spitze mit Parteichef Ploß hatte eigentlich auf Merz als neuen Bundesvorsitzenden gehofft. mehr

St. Paulis Igor Matanovic (l.) bejubelt einen Treffer gegen Hannover. © picture alliance / dpa Foto: Swen Pförtner

Joker Matanovic trifft - St. Pauli gewinnt bei Hannover 96

Zwei frühe und ein ganz spätes Tor - die Kiezkicker haben erstmals seit September wieder ein Zweitligaspiel gewonnen. mehr