Das Hamburger Rathaus. © picture alliance / Eibner-Pressefoto Foto: Wolfgang Frank/Eibner-Pressefoto

Hamburg hat jetzt einen Masterplan für die Finanzwirtschaft

Stand: 01.10.2021 14:40 Uhr

Hamburg hat schon einen Masterplan Handwerk und einen Masterplan Industrie. Jetzt kommt noch einer für die Finanzbranche dazu: Senat, Handelskammer und der Verein Finanzplatz Hamburg haben ihn am Freitag unterschrieben.

Kernpunkte des neuen Hamburger "Masterplans Finanzwirtschaft 2021-2025": Fachkräfte für Banken und Versicherungen sollen nach Hamburg gelockt werden. Startups sollen Förderungen erhalten und das Grundwissen von jungen Hamburgerinnen und Hamburgern rund um Finanzen verbessert werden.

Zahl der Beschäftigten gesunken

Laut Finanzsenator Andreas Dressel (SPD) hat die Hansestadt in den vergangenen Jahren in der Finanzbranche stärker im Vergleich mit Frankfurt und München an Bedeutung verloren. Zuletzt war die Zahl der Beschäftigten in der Finanzwirtschaft deutlich gesunken - von knapp 47.000 im Jahr 2008 auf gut 44.000 im Jahr 2019. Im Vergleich der Bundesländer verlor Hamburg durch Konsolidierungen im Banken- und Versicherungssektor den Angaben zufolge zwischen 2000 und 2018 am deutlichsten.

Auch Klimaschutz spielt eine Rolle

Dressel will den Trend drehen. Dabei spiele auch der Klimaschutz eine Rolle. Der lässt sich laut Dressel nicht allein mit Staatsgeld finanzieren. Hamburg kann nach Angabe der Beteiligten Vorreiter beim sogenannten "Sustainable Finance" werden. Das sind zum Beispiel Anleihen für Klimaprojekte, in die Anleger und Anlegerinnen investieren. Bei der Hochbahn gibt es so etwas schon mit dem 500 Millionen Euro schweren "Green Bond" für klimaneutrale Busse und Bahnen.

Nur noch im Mittelfeld

Zur Spitzengruppe ist es aber noch ein weiter Weg. International liegt Hamburg in Finanz-Rankings maximal im Mittelfeld. Ein Vorbild für die Ziele des Masterplans Finanzwirtschaft ist Dänemarks Hauptstadt Kopenhagen.

Weitere Informationen
Eine fahrende U-Bahn in Hamburg.

Hamburg: "Green Bond" für klimaneutrale Busse und Bahnen

Mit einer Unternehmensanleihe beschafft sich die Hochbahn 500 Millionen Euro auf dem "grünen" Kapitalmarkt. (12.02.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 01.10.2021 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Eine Gruppe Menschen schaut in Hamburg auf die Elbe. © picture alliance/dpa | Markus Scholz Foto: Markus Scholz

410 neue Corona-Fälle in Hamburg - Inzidenzwert steigt

Laut Sozialbehörde wurden 44 Neuinfektionen mehr gemeldet als vor einer Woche. Der Inzidenzwert liegt nun bei 109,3. mehr