Ein Mädchen hält einen Kugelschreiber in der Hand. © fotolia.com Foto: WavebreakMediaMicro
Ein Mädchen hält einen Kugelschreiber in der Hand. © fotolia.com Foto: WavebreakMediaMicro
Ein Mädchen hält einen Kugelschreiber in der Hand. © fotolia.com Foto: WavebreakMediaMicro
AUDIO: Abschlussprüfungen nochmal mit Corona-Bonus (1 Min)

Hamburg: Abschlussprüfungen noch mal mit Corona-"Bonus"

Stand: 05.01.2023 15:00 Uhr

Schülerinnen und Schüler in Hamburg bekommen in diesem Jahr noch einmal einen Corona-"Bonus": Wichtige Prüfungen werden etwas leichter gemacht - so wie in den vergangenen beiden Jahren. Die Schulbehörde folgt damit einem Beschluss der Kultusministerkonferenz.

Auch für die künftigen Prüflinge war das Lernen wegen Corona-Maßnahmen erschwert. 38 Wochen lang gab es keinen ordentlichen Unterricht. Und weil der Stoff so schnell nicht nachgeholt werden konnte, wolle man noch einmal pandemiebedingte Nachteile für die Schülerinnen und Schüler ausgleichen, heißt es von der Schulbehörde. Allerdings zum letzten Mal: 2024 sei damit Schluss, teilte Schulsenator Ties Rabe (SPD) mit.

Abi-Prüfung: Mehr Zeit und genauere Infos

"Die Regelungen entsprechen weitestgehend den Regelungen, die für die Abschlussprüfungen im Schuljahr 2021/22 getroffen wurden", sagte Rabe. So werde unter anderem die Bearbeitungszeit bei schriftlichen Abiturprüfungen um 30 Minuten verlängert. Außerdem erhalten die Jugendlichen genauere Informationen über die Abiturthemen, um sich zielgerichteter vorbereiten zu können.

Mittlerer Schulabschluss: nur drei Prüfungen

Die Zahl der Abschlussprüfungen zum Mittleren Schulabschluss, mit denen auch der Zugang zur gymnasialen Oberstufe erworben werden kann, werde wieder von sechs Prüfungen auf drei halbiert. Die Bearbeitungszeit bei den zwei schriftlichen Prüfungen wird ebenfalls um 30 Minuten verlängert.

Keine Abschlussprüfungen beim Ersten Schulabschluss

Auf die Abschlussprüfungen für den Ersten Allgemeinbildenden Schulabschluss soll noch ein letztes Mal vollständig verzichtet werden. Stattdessen wird die Jahresnote der einzelnen Fächer für das Abschlusszeugnis auf Grundlage der erbrachten Unterrichtsleistungen gebildet.

Zustimmung bei CDU und Linken

Der Beschluss stößt über die Parteigrenzen hinweg auf Zustimmung: Auch CDU und Linke finden es richtig, dass es noch einmal diesen Bonus gibt, damit Schulabgänger und -abgängerinnen keine Nachteile durch schlechtere Zeugnis-Noten bekommen. Die Linke hätte es besser gefunden, wenn dauerhaft etwas Druck von den jungen Menschen genommen wird. Die CDU dringt darauf, genau zu überprüfen, ob Lern-Rückstände aus der Corona-Zeit abgebaut werden konnten.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 05.01.2023 | 15:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Bildung

Schule

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Das Café Seeterrassen in Hamburg. © NDR Foto: Karsten Sekund

Café Seeterrassen in Hamburg: Drei neue Mieter stehen fest

Das Café im Park Planten un Blomen soll bis zur geplanten Sanierung zwischengenutzt werden - unter anderem mit Gastronomie und Ausstellungen. mehr