Hamburg: 50 Bands und Musiker beim Spenden-Stream-Konzert

Stand: 15.12.2021 00:01 Uhr

Musikerinnen und Musiker aus ganz Deutschland standen am Dienstag auf der Bühne der Hamburger Barclays-Arena. Sie wollten bei dem Projekt "AllHandsOnDeck" Spenden sammeln.

Die große Arena verwandelte sich in einen Treffpunkt von rund 50 bekannten Musikerinnen und Musikern sowie Newcomern. Künstlerinnen und Künstler wie Revolverheld, Laith Al-Deen, Max Giesinger, Eko Fresh, Joris, Max Mutzke, Jupiter Jones, Alicia Awa, Cassandra Steen, Antje Schomaker, Pohlmann und Deine Freunde standen auf der Bühne.

Es gab nur 500 Tickets

Nur wenige Fans waren bei dem Event vor Ort dabei. Für die ausschließlich ehrenamtlich organisierte Veranstaltung wurden nur rund 500 Tickets verlost. Es konnten keine Karten gekauft werden. Alle Bands und Musiker und Musikerinnen traten im Verlauf des Abends für ein bis zwei Lieder auf. Ihr gemeinsames Ziel: Bei dem Streaming-Konzert sehr viele Spenden zugunsten von existenzgefährdeten Konzertmitarbeiterinnen und -mitarbeitern sowie Künstlerinnen und Künstlern sammeln.

Wincent Weiss moderiert

Durch den Konzert-Marathon führten Steven Gätjen und Wincent Weiss. Hinter dem Live-Stream-Spenden-Jam steht das Projekt "AllHandsOnDeck", das im Mai 2021 schon auf dem Hausboot von Olli Schulz und Fynn Kliemann ein ähnliches Ein-Tages-Festival organisiert hatte.

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 13.12.2021 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Schiffe im Hamburger Hafen. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Reinhardt

Auch 2022 fällt der Hafengeburtstag im Mai wegen Corona aus

Auch in diesem Jahr gibt es im Mai weder Einlaufparade noch Schlepperballett. Der Senat hofft auf einen späteren Termin. mehr