Stand: 04.11.2019 15:46 Uhr  - NDR 90,3

Grundrenten-Streit: Das sagen Hamburgs CDU-Politiker

Der Streit über die Grundrente wird zunehmend zur Grundsatzfrage für die Zukunft der großen Koalition. Die Hamburger CDU-Bundestagsabgeordneten halten bei den Verhandlungen mit der SPD an einer strengen Bedürftigkeitsprüfung fest.

Weinberg drängt auf Verhandlungsergebnis

Hamburgs CDU-Spitzenkandidat und Bundestagsabgeordneter Marcus Weinberg erklärte, die Große Koalition solle endlich zu einem vernünftigen Ergebnis kommen, sonst verliere man den letzten Funken Glaubwürdigkeit.

Christoph de Vries pocht auf Koalitionsvertrag

Wer aus anderen Quellen genügend Geld zum Leben habe, könne keine zusätzlichen Rentenzahlungen bekommen, erklärt auch der CDU-Abgeordnete Rüdiger Kruse. Auch Christoph de Vries aus der CDU-Bundestagsfraktion pocht auf den Koalitionsvertrag, denn man setze auf eine nachhaltige Rentenpolitik, die nicht nach Kassenlage und auf Kosten der jüngeren Generation gemacht werde.

Ploß droht mit Gegenstimme

Der Hamburger Abgeordnete Christoph Ploß will im Deutschen Bundestag keiner Grundrente zustimmen, bei der auf eine Bedarfsprüfung verzichtet wird.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 04.11.2019 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:19
Hamburg Journal
02:21
Hamburg Journal
03:43
Hamburg Journal