Mehrer Personen sitzen in einem Gerichtssaal. © Elke Spanner

Für Bankautomaten gedachtes Geld abgezweigt: Mann vor Gericht

Stand: 14.01.2021 15:31 Uhr

Zigtausend Euro bekam er täglich in die Hand, und irgendwann gab er der Versuchung nach: Ein früherer Mitarbeiter einer Logistikfirma muss sich seit Donnerstag wegen gewerbsmäßigen Diebstahls vor dem Amtsgericht St. Georg verantworten.

Die Aufgabe des 27-Jährigen war es, Geldautomaten der Hamburger Sparkasse zu befüllen. Dafür musste er verschweißte Geldblöcke der Bundesbank öffnen und die Bündel zur Auslieferung sortieren. Vor zwei Jahren begann er damit, immer wieder aus einem Geldbündel Scheine rauszuziehen und heimlich einzustecken. Mal waren es wenige Hundert Euro, einmal aber auch mehr als 5.000 Euro. Er habe das Geld für eine Operation seiner kranken Schwester in Guinea gebraucht, ließ der 27-Jährige seinen Anwalt verlesen. Er habe ihr 20.000 Euro schicken wollen, dafür aber keinen Kredit von der Bank bekommen. Also habe er sich das Geld so beschafft.

"Ich dachte, ich habe hier alles und meine Familie in Guinea hat nichts," so der Angeklagte. Seine frühere Firma, die ihm längst gekündigt hat, erklärte allerdings, dass fast 80.000 Euro fehlen würden - also vier Mal so viel wie vom Angeklagten eingeräumt. Deshalb gibt es jetzt noch weitere Ermittlungen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 14.01.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Zwei Senioren gehen durch das Impfzentrum in den Messehallen zu ihrer Impfung. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

In den Messehallen starten die Zweitimpfungen

Der Impfbetrieb im Hamburger Impfzentrum verdoppelt sich - bleibt insgesamt aber überschaubar. mehr

Stühle stehen im Klassenzimmer nach Schulschluss auf den Tischen. © picture alliance Foto: Marijan Murat

Lehrer fordern Konzepte für sinkende Corona-Zahlen

Gewerkschaftlich organisierte Lehrkräfte fordern Wechselunterricht für alle, wenn die Corona-Fallzahlen sinken. mehr

Lebensmittel stehen in Kisten in einem Lager der Hamburger Tafel. © dpa Foto: Markus Scholz

Hamburger Tafel: Mehr Bedürftige, weniger Spenden

Auch die gestiegenen Kosten für die Corona-Vorsorge der Mitarbeitenden bereiten Probleme. mehr

Zwei Männer halten Panini Bilder von Hamburger:innen in den Händen. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Hilfe für Kultur und Clubs: Sammelalbum mit Hamburger Promis

Mehr als 200 Hamburger Berühmtheiten als Klebebildchen: Ein neues Panini-Sammelalbum unterstützt einen guten Zweck. mehr