Stand: 26.04.2020 20:38 Uhr

Firma stellt um: Spuckschutz statt Möbelverleih

. © NDR Foto: Screenshot
Die Lounge Factory produziert nun Spuckschutzwände

Tische, Theken und Tresen - Bis unter die Decke stehen sie aktuell im Lager der Lounge Factory Bahrenfeld. Normalerweise verleiht das Unternehmen Möbel, um damit Messen oder andere Veranstaltungen auszustatten. Doch seit der Corona-Krise ist dieses Angebot nicht mehr gefragt, berichtet Firmenchef Christian Schroeder. "Sämtliche Veranstaltungen und die dazugehörigen Messen sind weggefallen. Und somit ging das Eventgeschäft erstmal auf Null runter."

"Tischlerherz blutet"

Er und sein Team mussten reagieren. Zum einen geschah das, indem er die Hälfte der 30 Mitarbeiter, die sonst Möbel fertigen, in Kurzarbeit schicken musste. Zum anderen wurden Schroeder und seine Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen kreativ. "Beim Mittagessen haben wir uns über die Spuckschutzwände ausgetauscht", erinnert er sich. "Wir haben in vielen Geschäften provisorische Lösungen gesehen. Da hat mein Tischlerherz geblutet. Wir haben gedacht, da müssen wir was bauen, was langfristig hält und unseren Designansprüchen entspricht."

15 Wände pro Tag

Die Idee setzten Christian Schroeder und seine Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gleich in die Tat um. Poek heißt ihre Hygieneschutzwand mit Design. Vom Eichenholzrahmen bis hin zum Klappschutz - ein halbes Dutzend Modelle gibt es bereits. Eines der ersten Exemplare ziert nun den Abholtresen eines Restaurants in Pinneberg. Das System werde durch starke Magnete zusammengehalten und könne in weniger als einer Minute aufgebaut werden, sagt Schroeder. Etwa 15 Wände könne man pro Tag produzieren.

Ihren normalen Umsatz wird die Firma mit allein mit den Schutzwänden nicht erreichen. Aber Schroeder und sein Team finden ihr neues Produkt trotzdem besser, als täglich frustriert ins volle Lager zu blicken.

Weitere Informationen
Ein Mann legt Bücher in einen Regal-Quader
3 Min

Möbel nach Maß aus Hamburg

Möbelstücke, die ganz genau an bestimmte Stellen in der Wohnung passen, sind schwer zu finden. Beim Hamburger Start-up Pickawood können Kunden solche Möbel mitgestalten. 3 Min

Händedesinfektion. © Fotolia.com Foto: contrastwerkstatt

Corona: Firmen reagieren kreativ und helfen

Die Corona-Pandemie trifft auch Niedersachsens Wirtschaft hart. Einige Unternehmen haben bereits Wege gefunden, ihre Produktion umzufunktionieren und damit zu helfen. mehr

"FAQ" steht auf einem iPad. © panthermedia, Fotolia Foto: lamianuovasupermai

Coronavirus in Hamburg: Hier bekommen Sie Hilfe

Sie wohnen in Hamburg und haben eine Frage zum Coronavirus? Wir haben Ihnen eine Liste mit relevanten Informationen, Telefonnummern und Hilfemöglichkeiten zusammengestellt. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 26.04.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Zeitumstellung © by-studio/fotolia Foto: by-studio

Zeitumstellung: Nun gilt wieder die Winterzeit

Haben Sie daran gedacht, die Uhren umzustellen? Mit der Winterzeit wird es nun morgens früher hell, abends eher dunkel. mehr

Radfahrer fahren während einer Pop-up Radwegaktion des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) auf einer zeitlich begrenzt für sie reservierten Spur der Reeperbahn. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Petition für mehr Pop-up-Radwege in Hamburg übergeben

13.065 Menschen haben die Petition "Pop-up-Radwege in Hamburg jetzt!" unterschrieben. Sie wurde auf der Reeperbahn übergeben. mehr

Menschen, die Einkaufstüten tragen, von hinten fotografiert. © picture alliance / dpa Foto: Franziska Kraufmann

Hamburgs Geschäfte dürfen heute öffnen

In Hamburg haben viele Läden heute ab 13 Uhr geöffnet. Ein ausgefallener verkaufsoffener Sonntag wird nachgeholt. mehr

HSV-Spieler jubeln nach dem Tor zum 2:1 gegen Würzburg von Simon Terodde. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Terodde wieder mit Doppelpack - HSV schlägt Würzburg

Die Hamburger feierten in der Zweiten Liga den fünften Sieg in Folge und bauten ihren Vorsprung an der Tabellenspitze aus. mehr